So sieht es nach dem Umbau des Lohrer Friseursalons Röder aus

Filiale in Wombach geschlossen

Lohr a.Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach dem Umbau sind im Friseursalon Röder alle vorhandenen Plätze unter Einhaltung der Corona-Regeln nutzbar. Foto: Möhler
Foto: Thomas Josef Möhler
Seit Di­ens­tag, 31. Au­gust, ist der Fri­seur­sa­lon Rö­der an der Ka­plan-Höf­ling-Stra­ße in Lohr nach ei­nem Um­bau wie­der ge­öff­net. Mitt­ler­wei­le ge­sch­los­sen ist die Fi­lia­le in Wom­bach. Bei­des sind Fol­gen der Co­ro­na-Pan­de­mie. Wie es da­zu kam, er­läu­tert An­to­nia Rö­der im Ge­spräch mit un­se­rem Me­di­en­haus.

Die Filiale lief nach ihren Angaben gut und »hätte sich rentiert, wenn wir wie gewohnt hätten arbeiten dürfen«. Wegen der Corona-Regeln durften sich in der Wombacher Filiale jedoch über ein halbes Jahr lang nur eine Mitarbeiterin und maximal zwei Kunden aufhalten. Denn die Regeln schrieben eine Fläche von zehn Quadratmetern pro Person vor.

Dass seit 1. Juli bei dieser Regel das Personal nicht mehr mitgezählt werde, habe wenig geändert, so Röder. Personal sei abgewandert, »wir haben keine Leute mehr, der Markt ist leer«.

Nach Röders Worten war das »total widersinnig: Wir hatten viel Arbeit, aber konnten die Leute wegen der Flächenregelung nicht beschäftigen.« Deshalb seien sie gegangen. »Das macht so keinen Sinn«, habe sie sich gesagt und zum kurzfristigen Handeln entschlossen.

Sie habe Handwerker gefunden, die binnen 14 Tagen das Hauptgeschäft an der Kaplan-Höfling-Straße umgebaut hätten. Jetzt gebe es dort neue Böden, frisch gestrichene Wände und die relativ neue Einrichtung aus der Wombacher Filiale.

Nach der Entfernung einer Wand könne sie im Herrenbereich nun mehr Plätze nutzen. Als Ergebnis des Umbaus habe der Salon statt zehn nur noch sieben Plätze, »aber ich kann alle sieben nutzen«. Vorher seien es nur vier gewesen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!