Marktheidenfeld: Inklusives Sportprojekt findet Anerkennung

Spendenübergabe

Marktheidenfeld
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Freude bei der SAG Fußball-inklusiv: Achim Engelking (letzte Reihe, zweiter von rechts) von der Landesstelle für Schulsport übergab ein Ausrüstungspaket von Special Olympics Bayern.Foto: Martin Harth Bildunterschrift 2022-08-01 --> Freude bei der SAG Fußball-inklusiv: Achim Engelking (hinten, Zweiter von rechts) von der Landesstelle für Schulsport übergab ein Ausrüstungspaket von Special Olympics Bayern. Foto: Martin Harth
Foto: Martin Harth
Die Sport­ar­beits­ge­mein­schaft Fuß­ball-in­k­lu­siv in Markt­hei­den­feld stellt mit der Ko­ope­ra­ti­on von fünf Schu­len und ei­nem Sport­ve­r­ein ei­ne seit 2013 nach­hal­tig wir­ken­de Be­son­der­heit dar:

32 junge Sportlerinnen und Sportler trainieren derzeit alters-, leistungs- und geschlechtsgemischt zusammen und konnten schon eine ganze Anzahl von Erfolgen in ihrer Sportart Fußball erzielen.

Als Übungsleiter stellen sich neben Initiator Burkhard Wagner von der St.-Nikolaus-Schule auch Johannes Beck von der Mittelschule und Florian Büttner von der Staatlichen Realschule zur Verfügung.

Mit Koordinationsringen und -leitern, Bodenmarkierungen oder Minihürden in einem Starterpaket unterstützt die Bewegung Special Olympics Bayern die Sport-AG. Zur Übergabe kamen Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Schulen in der Hans-Wilhelm-Renkhoff-Halle des TV 1884 zusammen.

Burkhard Wagner freute sich, dass Achim Engelking von der Landesstelle für den Schulsport aus Gunzenhausen an den Main gekommen war. Laut Engelking, der ursprünglich aus Lohr stammt, verdient Fußball-inklusiv durch den besonderen Ansatz der Integration von Förderschülern herausragende Beachtung. Er versprach, sich bei der Landesstelle für weitere Unterstützungen des Projekts einzusetzen. Gerade in Zeiten der Covid-Pandemie rückten Sport, erlebte Gemeinschaft und die Bewegung besonders in den Fokus. Fußball-inklusiv biete in schwierigen Zeiten einen wichtigen gesellschaftlichen Anstoß, der junge Menschen in Kontakt mit den Sportvereinen bringen könne.

Von den beteiligten Schulen waren die stellvertretende Leiterin der federführenden St.-Nikolaus-Schule der Lebenshilfe Johanna Wittstadt, Schulleiterin Sybille Hermann (St.-Kilian-Schule) sowie der stellvertretende Schulleiter Michael Dreßler und der Fachschaftsleiter für Sport Uwe Riedl vom Balthasar-Neumann-Gymnasium gekommen. Wegen terminlicher Schwierigkeiten waren die Mittelschule und die Staatliche Realschule verhindert. Björn Gregor hob als Vorsitzender des TV Marktheidenfeld die besondere Unterstützung seines Vereins hervor.

Kurz hatte Marktheidenfelds Bürgermeister Thomas Stamm aus dem Rathaus einen Abstecher zur Halle am Sportzentrum gemacht. Er sicherte ebenso die weitere Unterstützung der Stadt Marktheidenfeld zu und dankte Special Olympics Bayern wie dem Bayerischen Landesamt für Schule für die wohlwollende Förderung einer guten Idee.

Hintergrund

Freude bei der SAG Fußball-inklusiv: Achim Engelking (hinten, Zweiter von rechts) von der Landesstelle für Schulsport übergab ein Ausrüstungspaket von Special Olympics Bayern. Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!