Im September 1972...

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Oberndorfer Trachtengruppe fährt aufs Oktoberfest. Repro: Steffen Schreck
Foto: Steffen Schreck
• ...heißt es in der Pres­se­er­klär­ung des Ver­kehrs­ve­r­eins Mün­chen zur Er­öff­nung des Ok­tober­fes­tes 1972: »Aus­ge­wähl­te Grup­pen aus dem Ok­tober­fest­zug spie­len, tan­zen und sin­gen in den Ori­gi­nal- trach­ten ih­rer Hei­mat beim Abend 'Fol­k­lo­re In­ter­na­tio­nal' am Sams­tag im Cir­cus-Kro­ne-Bau«.

Zu diesen ausgewählten Gruppen gehören auch die Trachtentänzer der Spessartbund-Ortsgruppe Oberndorf/Bischbrunn, zusammen mit der Oberndorfer Jugendkapelle. Ihren ersten Auftritt haben die Oberndorfer bereits um 14 Uhr im Münchner Stadtmuseum anlässlich der Bayern-Ausstellung. Danach treten sie beim Folklore-Abend auf und am Sonntag nehmen sie als 54. Gruppe am großen Trachten- Folklore- und Schützenzug zur Eröffnung des Oktoberfestes teil. Der Zug ist sieben Kilometer lang und hat rund 6000 Teilnehmer. Die Oberndorfer stellen ebenfalls eine Festwagen, auf dem die Schwellenhauer, ein früher im Spessart sehr häufig ausgeübter Beruf, dargestellt werden.

...ist in Hasloch die Vereinsmeisterschaft des TV Hasloch eine Demonstration beispielhafter Breitenarbeit in Sachen Sport. Bei den Kämpfen rückt vor allem der Nachwuchs erheblich nach vorne. Zu einem kleinen Volksfest wurde das Schauturnen vor Hunderten von Zuschauern.

?ist die Silbermedaille, die Oberregierungsdirektor Sasse von der Regierung von Unterfranken an Rodens Bürgermeister Otto Scheiner überreicht, ein sichtbarer Ausdruck dafür, dass die Regierung die Leistungen der Gemeinde Roden und ihrer Einwohner in Sachen Dorfverschönerung zu würdigen weiß. Völlig unvermutet war die Gemeinde in den Wettbewerb 1972 »Unser Dorf soll schöner werden« hineingenommen worden. Trotzdem schaffte die Gemeinde die Silbermedaille. Sie darf sich nun zweitschönste Gemeinde im Regierungsbezirk Unterfranken nennen, die drittschönste Gemeinde Bayerns ist das Dorf sowieso schon.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!