Franziska Buhl zeichnet »Filius Fuchs«

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Logo Meefisch für Kolumne
Foto: Meefisch
Franziska Buhl mit Illustrationen aus ihrem Buch. Foto: Martin Harth
Foto: Martin Harth
Kolumne Meefisch Bücher Bildunterschrift 2021-12-01 --> Franziska Buhl mit Illustrationen aus ihrem Buch. Foto: Martin Harth
Foto: ME-Grafik
Fi­li­us lebt mit sei­ner Fa­mi­lie tief in sei­nem Fuchs­bau. Er traut sich nicht so recht ans Ta­ges­licht, das macht ihm Angst. Ma­ma Fuchs schiebt ih­ren Sohn hin­aus, er soll die Welt ent­de­cken. Die kommt ihm recht abenteu­er­lich und be­droh­lich vor. Aber der Fuchs­jun­ge fasst Mut. In ei­nem na­hen Bach ruft ei­ne klei­ne Maus um Hil­fe.

Filius rettet sie, wird aber selbst dabei gehörig nass, weil er in den Bach fällt. Dieses Erlebnis schweißt die beiden zusammen und sie werden erstaunlicherweise Freunde. Denn eigentlich sollte ein Fuchs eine kleine Maus doch fressen. Das ungleiche Paar möchte gemeinsam die Welt entdecken und am Ende des Tages kehrt Filius Fuchs zu seiner Mama in den Fuchsbau zurück. Er hat viel zu erzählen, was er erlebt hat, als er seine Angst überwunden hatte.

Diese ganz klassische Kindergeschichte hat sich Franziska Buhl einfallen lassen. Die Mutter von drei Kindern und Hundeliebhaberin lebt in Pittenhart-Aindorf. Nahe des Chiemsees arbeitet sie als Grafik-Designerin und Illustratorin (https://www.buhl.design.de). 2009 hatte die heute 36-Jährige ihr Studium als Grafikerin für Kartengestaltung abgeschlossen und war anschließend in Marketingabteilungen tätig. Unter dem Pseudonym Franziska Frey schrieb und veröffentlichte Buhl bereits Geschichten für Kinder. 2018 gründete sie den Selbstverlag »Farbfux« (https://www.farbfux.de).

Zum Meefisch-Wettbewerb 2021 reichte Franziska Buhl drei Illustrationen zu ihrer selbst geschriebenen Kindergeschichte »Filius Fuchs« ein. Sie überzeugte die Jury mit der sehr kindgerechten, ansprechenden Bildsprache.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!