Abiturfeier in Gemünden: »Es war eine Herausforderung für uns alle«

Theodosius-Florentini-Schule verabschiedet 34 Realschülerinnen

Gemünden a.Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Florentini-Schülerinnen der Realschulklassen 10a, 10b und 10c mit Rektor Carsten Klafke (oben links). Foto: Lothar Fuchs
Foto: Lothar Fuchs

Anlässlich der Verabschiedung der Realschülerinnen der Theodosius-Florentini-Schule fand am Donnerstag in der Kirche des Kreuzklosters ein von Pater Steffen Behr zelebrierter Wortgottesdienst statt. Zur Zeugnisübergabe begrüßte Rektor Carsten Klafke im Klostergarten insgesamt 34 Schülerinnen der Klassen 10a, 10b und 10c sowie einen Teil der Eltern, ferner die Schwestern des Klosters mit Kollegen aus Schule und Nachmittagsbetreuung.

Es freue ihn, so Klafke, dass er allen Schülerinnen das Zeugnis der mittleren Reife verleihen dürfe. Alle 34 Schülerinnen haben die Abschlussprüfung bestanden, der Gesamtdurchschnitt lag bei 2,23. Ferner wurden auch sehr gute Einzelleistungen in allen Fächern erreicht. Der Rektor dankte den Eltern, die durch die Phasen des Homeschoolings zuhause mehr aushalten mussten als gewöhnlich. Dem Lehrerkollegium dankte er für die Unterstützung nach endlos scheinenden Monaten von Welt und Schule im Ausnahmezustand. »Es war eine Herausforderung für uns alle und es warten wieder Herausforderungen auf euch«, so der Schulleiter, der die Frage »was ist Glück« in den Raum stellte. »Wir haben eine Zeit, die uns Hürden in den Weg stellt, mit denen wir nicht gerechnet hatten und die uns erschüttert haben.« Er ging auf Themen wie Klimawandel und Arbeitswelt ein.

»Wenn es über unser Leben etwas Wichtiges zu wissen gilt, dann zuallererst, dass wir selbst die Gestalter unseres individuellen Lebens sind«, sagte er und riet, Chancen noch bewusster, kompetenter und freier annehmen zu können. Glücklich sein heiße, ganz bewusst wahrzunehmen, dass es sich immer lohne, dabei zu sein. »Jetzt liegt es an euch, den Corona-Kokon zu verlassen und als bunte Schmetterlinge, an denen sich alle erfreuen, in die Welt zu fliegen.« Dazu wünschte Klafke allen alles Gute und Gottes reichen Segen und überreichte den Schülern die Zeugnisse.

Hintergrund: Realschul-Absolventinnen der Gemündener Theodosius-Florentini-Schule

Pauline Auer, Adelsberg; Antonia Behrendt, Karlstadt; Lisa Bittner, Burgsinn; Elise Ebert, Hammelburg; Annika Emmerth, Wartmannsroth; Paulina Engel, Hammelburg-Untererthal; Esra Firan, Gemünden; Nele Fleckenstein, Wiesthal; Lena Gerhard, Karlstadt-Stetten; Linda Gerlach, Hammelburg-Untererthal; Marie-Sophie Görtler, Seifriedsburg; Karla Heßler, Burgsinn; Alyssa Hovenkamp, Lohr; Eva Kippes, Fuchsstadt; Lee-Ann Kleinfeller, Zellingen-Retzbach; Leonie Knöll, Burgsinn; Madeleine Koch, Himmelstadt; Marie Köhler, Schaippach; Valentina Krumm, Elfershausen-Engenthal; Elisa Kunkel, Partenstein; Michelle Losev, Adelsberg; Amelina Manaj, Langenprozelten; Magdalena Müller, Hammelburg-Obereschenbach; Ema Ramic, Partenstein; Coline Reißner, Adelsberg; Leonie Reith, Wartmannsroth; Tanita Rosenau, Rieneck; Antonia Rüger, Massenbuch; Klara Ruppert, Rieneck; Aleyna Samurkas, Karlstadt; Elisabeth Schmidt, Gambach; Mara Simons, Schaippach; Nele Stoffels, Lohr; Mia Wind, Aura. (Quelle: Theodosius-Florentini-Schule, Gemünden)

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!