Ein Teil von Laniakea

Von Heinz Scheid

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehr zum Thema: Einfach Himmlisch
Un­se­re Hei­mat? Das Main­ge­biet mit sei­nen Tä­lern, Höhen, Wäl­dern, Wein­ber­gen. Je­ner über­schau­ba­re Raum, in dem wir le­ben, zu Hau­se sind und der uns ver­traut er­scheint. Doch na­tür­lich muss Hei­mat grö­ß­er ge­dacht wer­den.

So wurde vor 60 Jahren das »globale Dorf« erfunden, in einem Buch namens »Die Gutenberg-Galaxis«. Ein gutes Stichwort für die Überlegung, noch viel, viel weiter zu denken. Denn wir haben auch eine kosmische Heimat - die heißt Laniakea und wurde erst vor wenigen Jahren entdeckt.

Die Erde saust um die Sonne, die umkreist das Zentrum der Milchstraße, die düst mit anderen Galaxien in einer »Lokalen Gruppe« durch den Weltraum. Damit nicht genug, denn die Lokale Gruppe wird zu einem »Superhaufen« von Sterneninseln gezählt, und diese Struktur gehört wiederum einem noch gewaltigeren Gebilde an, das Laniakea getauft wurde. Das Wort stammt aus dem Hawaiianischen und bedeutet »unermesslicher Himmel«. Im Gedenken an die ersten polynesischen Seefahrer, die auf dem Pazifischen Ozean nach den Sternen segelten.

Was die Forscher ebenfalls herausgefunden haben: Unsere Galaxie soll in einem Randbereich von Laniakea sitzen. Eine gute oder schlechte Gegend? Am Ende wohl egal, denn die Wissenschaft hat festgestellt, dass letztlich alles im Weltall auseinander fliegt, obschon sich die enormen Massen eigentlich anziehen müssten.

Eine unheimliche, rätselhafte »Dunkle Energie« bewirkt aber das Gegenteil und dehnt das Universum beständig aus. Bis einst alles verflogen sein wird. Ehe es so weit kommt, bleibt unsere Heimat auf Erden ein Teil von Laniakea, dem unermesslichen Himmel

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!