So war die Abschlussfeier an der Gemündener Mittelschule

45 Mittelschüler in Gemünden verabschiedet

Gemünden a.Main
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Gemündener Mittelschulklasse M 10 mit Rektor Joachim Nöth und Klassenlehrerin Petra Gerhard. Foto: Lothar Fuchs
Foto: Lothar Fuchs
Die Gemündener Mittelschulklasse 9a mit Rektor Joachim Nöth und Klassenlehrerin Pia Heidenfelder. Foto: Lothar Fuchs
Foto: Lothar Fuchs
In der Mit­tel­schu­le Ge­mün­den fand am Mitt­woch die Ab­schluss­fei­er der Klas­sen 9a (21 Schü­le­rin­nen und Schü­ler) und M 10 (24 Schü­le­rin­nen und Schü­ler) statt. Da­zu be­grüß­te der zum En­de die­ses Mo­nats aus­schei­den­de Rek­tor Joa­chim Nöth ne­ben den Schü­l­ern auch ei­nen Teil der El­tern.

In den Ansprachen für beide Klassen bedauerte er, dass dieses Schuljahr wegen der Corona-Pandemie für die Schüler, Lehrer und Eltern nicht so ganz einfach gewesen sei.

Das große Ausprobieren

Die Pandemie sei schuld daran beziehungsweise der Grund, dass alles ausprobiert werden musste, was den Fachleuten und Politikern einfiel: Unterricht mit FFP2-Maske, Unterricht ohne Maske, Unterricht mit medizinischer Maske, Pause mit Maske, Anstehen mit Abstand, Sitzen im Klassenzimmer ohne Abstand, Testen freiwillig, Testen verpflichtend, Testen zweimal die Woche, Testen dreimal die Woche, Testen mit dickem Wattestäbchen, Testen mit dünnen Wattestäbchen, mal Wechselunterricht und mal Distanzunterricht, Unterricht in der Turnhalle oder Wechselunterricht im Klassenzimmer, Unterrichtsstunden live oder online, Chat mit Lehrkraft oder Chat mit Klassenkameraden, online eingeloggt oder herausgefallen, mal Sport, mal kein Sport, keine Klassenfahrten, kein Wandertag, mal gar keine Feier oder Feier mit höchstens 20 Personen, 50 Personen oder egal, aber mit Abstand, ständiges Lüften ob kalt oder warm, mit Jacke oder mit Decke, Inzidenzzahl über 100, Inzidenzzahl unter 100 und manches andere mehr.

Für Kinder und Eltern bedeutete dies auch: Weniger Besuche bei Freunden, kein Sport mehr, kein Kino, keine Feier, zu viel Computer und zu viel Fernsehen, lange Zeit kein Schwimmbad mehr, Gewichtszunahme durch zu wenig Bewegung, Quarantäne, Eltern im Homeoffice und als genervte Zweitlehrer zu Hause, keine Urlaubsreisen und Einschränkungen in vielen weiteren Bereichen.

Trotzdem hätten alle das Schuljahr gut überstanden, was Respekt verdiene, so Schulleiter Nöth, der mitteilte, dass alle Schüler der 10. Klasse den mittleren Abschluss schafften, ebenso die Absolventen der 9. Klasse mit zum Teil erfolgreichem Abschluss der Mittelschule. Nöth dankte allen Lehrkräften, die eine enorme Herausforderung, wie sie noch nie da war, gemeistert hätten. Den Schülern wünschte er für die kommende Zeit viel Kraft, viel Erfolg und eine glückliche Hand bei der Berufswahl.

Glückwünsche überbrachte auch Marina Hussy für den Elternbeirat. Die Zeugnisübergaben, umrahmt von Power-Point-Präsentationen, erfolgte durch Rektor Nöth und die Klassenlehrerinnen Pia Heidenfelder (9a) und Petra Gerhard (M 10).

Musikalisch umrahmt wurden die Feiern von Lina Trompeter und Kurt Schmitt.

Hintergrund: Absolventen

Klasse 9a: Gharam Alahmad, Behzad Ahmadi, Joshua Banaszak, Klara Henze, Lucie Kondrat, Natalie Wendel, Behzad Banaszak, Erion Fejza, Lars Freßner, Fabian Nätscher, Alihan Özkan, Tanja Preissler, Kristians Tiltins und Amira Müller (alle Gemünden und Stadtteile), Samantha Fischer (Burgsinn), Emely Paul und Artur Tischkin (Karsbach und Ortsteile), Aslinn Schätzelein und Fabian Kütt (Gössenheim), Pia Vogt (Gräfendorf).

Klasse M 10: Vanessa Duscha, Aida Halimi, Canela Pehlivan, Marleen Reichel, Leonie Sirghe, Leoni Weidlein, Taha Alamad, Simon Amrhein, Pascal Brückner, Nick Doronin, Alexander Fink, Jonas Höfling, Adrian Röder, Oliver Rudoj, Lucas Schäfer und Danil Zhukov (alle Gemünden und Stadtteile), Luna Dupuis (Gössenheim), Stella-Marie Klug, Stefano Marino und Tom Heinen (Rieneck), Alexander Berberich (Karsbach), Marion Biemüller (Burgsinn), Lennard Maaß (Obersinn), Paul Trompeter (Gräfendorf). ()

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!