Balthasar-Neumann-Gymnasium Marktheidenfeld: Achtmal steht die Traumnote 1,0 im Zeugnis

Abschlussfeier für 59 Abiturienten und Abiturientinnen

Marktheidenfeld
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die 59 Abiturientinnen und Abiturienten des Balthasar-Neumann-Gymnasiums erhielten ihr Abiturzeugnis. Foto: Susanne Feistle
Foto: Susanne Feistle
Al­le 59 Schü­le­rin­nen und Schü­ler ha­ben das Ab­i­tur be­stan­den. 19 von ih­nen ha­ben die No­te 1,5 oder bes­ser er­reicht, acht so­gar die Traum­no­te 1,0. Für die­se Leis­tun­gen gab es viel Lob bei der Ab­schluss­fei­er in der Au­la des Baltha­sar-Ne­u­mann-Gym­na­si­ums in Markt­hei­den­feld.

In erster Linie für die Abiturientinnen und Abiturienten, aber auch für die Lehrkräfte und die Eltern.

Für alle war es, besonders in den vergangenen zwei Jahren, nicht einfach. »Ihr seid der erste vollständige Corona-Jahrgang«, sagte Schulleiter Hartmut Beck.

»Seien Sie alle stolz«

Bürgermeister Thomas Stamm zeigte sich erfreut, dass er wieder vor Ort mit dabei sein konnte. Er gab den jungen Leuten mit auf den Weg: »Seien Sie alle stolz, bleiben Sie interessiert und finden Sie ihren persönlichen Weg.« Pamela Nembach, stellvertretende Landrätin, fand, dass es sich alle nach zwölf Jahren verdient hätten, auf dieser Bühne ihr Zeugnis entgegenzunehmen: »Strecken Sie Ihre Fühler aus in die weite Welt, aber kehren Sie auch wieder zurück. Wir brauchen Ihre Fähigkeiten hier im Landkreis«.

Tanja Schwab, Vorsitzende des Elternbeirates, gab den Tipp, die Freundschaften, die während der gemeinsamen Schulzeit entstanden sind, zu schätzen. Die guten Leistungen, die trotz der widrigen Umstände erzielt wurden, lobte die Vorsitzende des Fördervereins Michaela Schlör.

Katharina Seibel und Eva Schweigert sprachen für die Absolventen und hielten einen erheiternden Rückblick auf die vergangenen zwölf - mal mehr und mal weniger - erfüllten Jahre ihrer Schulzeit. Dabei ging es nicht nur um »legendäre« Klassenfahrten, sondern auch um den Einzug der Digitalisierung, an die sich manch ein Lehrer zunächst nur mit einem Besen bewaffnet ran traute. »Aber wir haben es alle geschafft und sind nun bereit für das nächste Level.«

Die Zeit war Thema der Abiturrede von Rektor Harmut Beck. Er wies darauf hin, dass speziell in den Oberstufenjahren die Zeit in einer ungewöhnlichen und besonderen Weise kennengelernt wurde. »Die Schulzeit war weniger in Monate und Tage als in Laufzeiten von Verordnungen und Hygieneschutzgesetzen gegliedert.« Trotzdem hätten alle ihre Chance genutzt, denn der Jahrgang habe ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt.

Oberstufenkoordinator Michael Kroschewski erinnerte die Schülerinnen und Schüler noch einmal an ihren allerersten Schultag am Gymnasium, bevor er gemeinsam mit der Schulleitung die Zeugnisse, Urkunden, Buchpreise und Gutscheine überreichte. Musikalische Darbietungen gab es von Chiara Sauer am Altsaxofon und dem Duett Ayla Karagöz und Tilman Feike.

Nach der Zeugnisverleihung ließen die jungen Frauen und Männer Luftballons mit ihren persönlichen Wünschen für die Zukunft in den Himmel steigen, bevor sie sich auf den Weg zum Abiball in der Karbacher Festhalle machten.

Im Überblick: Die Absolventen

In alphabetischer Reihenfolge: Alexander Albert, Laura Brod, Lea Cichowski, Vivien Degelmann, Elena Dornbusch, Felix Eschenbacher, Markus Faubel, Tilman Feike, Lukas Fischer, Kilian Frank, Henrik Gerhart, Lucas Goldstein, Janika Grön, Linus Hannig, Vanessa Hergenröther, Bianca Hofmann, Mark-Andre Hubl, Luisa Hübner, Liliana Jäger, Sophie Kantor, Ayla Karagöz, Jonas Karg, Patrick Kirfel, Noah Klühspies, Julia Kohlhepp, Sophie Lang, Lukas Leimeister, Carina Lenk, Caspar Leuchtweis, Sören Linsner, Gianluca Ludwig, Paula Ludwig, Jana Lukas, Luca Menkinoski, Maria Müller, Sophia Noé, Caroline Pöschl, Fabio Rausch, Mona Riedmann, Jan-Philip Ruf, Chiara Sauer, Kilian Schmitt, Marcel Schneider, Henri Schwab, Martin Schwarzkopf, Eva Schweigert, Katharina Seibel, Finnja Simon, Anita Smajic, Anna-Theresia Stahl, Liam Stein, Mika Väth, Marcel Wenzel, Marleen Wilhelm, Andrej Winter, Amelie Winzenhöler, Mathilda Zeil, Cara Zerrath, Jonathan Zorn.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!