Schwerverletzte im Bahnhofsviertel

FRANKFURT
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei ei­ner Au­s­ein­an­der­set­zung im Frank­fur­ter Bahn­hofs­vier­tel wur­den drei Men­schen schwer ver­letzt. Die 22, 25 und 54 Jah­re al­ten Män­ner sind mit schwe­ren Stich­ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus ge­kom­men, wie die Po­li­zei mit­teil­te.

Bei einem von ihnen habe Lebensgefahr bestanden, sein Zustand sei inzwischen aber stabil, sagte ein Sprecher. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Laut der Polizei waren die Beamten alarmiert worden, weil etwa 20 bis 30 Menschen aneinandergeraten waren. Zwei 19 und 20 Jahre alte Männer wurden laut den Angaben festgenommen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!