Rettungsdienst: Millionen veruntreut

Offenbach am Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ei­ne Mit­ar­bei­te­rin des Ret­tungs­di­ens­tes im Kreis Of­fen­bach soll 1,12 Mil­li­on Eu­ro ver­un­t­reut ha­ben. Wie der Kreis mit­teil­te, ge­be es kon­k­re­te An­halts­punk­te, dass die Mit­ar­bei­te­rin re­gel­mä­ß­ig Über­wei­sun­gen an sich selbst vor­ge­nom­men ha­be. Der Kreis ha­be An­zei­ge bei der Staats­an­walt­schaft Of­fen­bach er­stat­tet.

Die Frau war demnach beim Eigenbetrieb Rettungsdienst angestellt, der dem Kreis Offenbach obliegt. Gegen die Frau werden den Angaben nach arbeitsrechtliche Schritte geprüft.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!