Prozess: Missbrauch in Sportstudio

Hanau
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Jah­re­lang soll ein Kampfs­port­trai­ner und Sportthe­ra­peut in ei­nem Stu­dio in Sinn­tal (Main-Kin­zig-Kreis) sein Un­we­sen ge­trie­ben ha­ben. Nun muss sich ein 46-jäh­ri­ger Mann von Di­ens­tag, 11. Sep­tem­ber, an vor dem Land­ge­richt Ha­nau ver­ant­wor­ten. Er ist an­ge­klagt we­gen Kör­per­ver­let­zung und se­xu­el­len Miss­brauchs.

Seine Opfer sollen Jungen, Jugendliche und junge Erwachsene gewesen sein, alle zwischen acht und 21 Jahre alt. Begangen haben soll er die Taten zwischen Januar 2012 und Dezember 2017. Der Angeklagte soll Jugendliche einzeln angewiesen haben, sich vollständig auszuziehen, um dann an ihren Geschlechtsteilen zu hantieren. Während des Trainings von Gruppen soll es zudem zu einer Vielzahl körperlicher Übergriffe des Angeklagten gekommen sein. Insgesamt sind 330 Einzeltaten angeklagt, wie das Landgericht Hanau mitteilte.

dpa
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!