Würzburger Messerstecherprozess: Opfer hatten "keine realistische Überlebenschance"

Obduktionsergebnisse vorgestellt

WÜRZBURG/ESTENFELD

Der Mes­ser­s­te­cher von Würz­burg hat ihr die Mut­ter ge­nom­men. Vor ih­ren Au­gen. Da­mit sie nicht im Pro­zess ge­gen den 32-Jäh­ri­gen aus­sa­gen muss, wa­ren am drit­ten Ver­hand­lungs­tag al­le Be­tei­lig­ten ein­ver­stan­den, die da­mals Elf­jäh­ri­ge nicht als Zeu­gin zu la­den, we­gen der zu er­war­ten­den Be­las­tung.

Zum weiterlesen…
…wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihnen passt
Monatlich 9,90€
News-Flat
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Jederzeit kündbar
Monatlich 29,90€
Digitalplus
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Alle E-Paper Ausgaben der letzen 4 Wochen
Jederzeit kündbar
Sie sind bereits Digital-Abonnent?