Gütertram nachhaltig

FRANKFURT
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Wie kli­ma­f­reund­li­cher Wa­ren­trans­port in Groß­s­täd­ten aus­se­hen könn­te, hat die Frank­fur­ter Ver­kehrs­ge­sell­schaft (VGF) bei ei­ner De­mo­fahrt ge­zeigt. Zur Er­öff­nung der Na­tio­na­len Rad­lo­gis­tik-Kon­fe­renz in Frank­furt ver­lud die VGF Con­tai­ner ei­nes Las­ten­rad-Her­s­tel­lers in ei­ne Stra­ßen­bahn.

So könnten etwa auch Briefe oder andere Waren emissionsarm und platzsparend ihren Weg durch die Stadt finden, sagte Silke Höhn von der VGF.

Die Container mit einem Fassungsvermögen von 2,1 Kubikmetern und einer Länge von 1,7 Metern passen in den Mehrzweckbereich von Straßenbahnen. Wo sonst etwa Kinderwagen abgestellt werden, könnten Container ihren Platz finden. Nach dem Transport per Tram sollen die Behälter auf Rollen an Haltestationen von einem Lastenradkurier in Empfang genommen werden. Die Radfahrer können Güter an Unternehmen und Haushalte ausliefern.

Die VGF will die Gütertram auch für unternehmensinterne Vorhaben nutzen. Die Straßenbahn soll etwa über die Stadt verteilte Betriebswerkstätten anfahren und mit Post, Werkzeugen oder benötigten Ersatzteilen beliefern.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!