Eintracht spielt im »Deutsche Bank Park«

Fußballstadion: Neuer Name wird bald installiert

FRANKFURT
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Fuß­ball­sta­di­on von Ein­tracht Frank­furt heißt von Mitt­woch an »Deut­sche Bank Park«. Wie ein Sp­re­cher des Bun­des­li­gis­ten am Di­ens­tag er­klär­te, wird mit der In­stal­lie­rung des neu­en Na­mens in den nächs­ten drei bis vier Wo­chen be­gon­nen. Ers­te Vor­ar­bei­ten für die Um­rüs­tung sei­en schon im Gan­ge.
Commerzbank abgelöst

Die Deutsche Bank löst die Commerzbank, die 15 Jahre lang Partner der Eintracht gewesen ist, als Namenssponsor ab. Der Vertrag hat eine Gültigkeit bis mindestens zum 30. Juni 2027 - mit der Option zur Verlängerung. Insgesamt soll dem Geldinstitut die Partnerschaft mit dem hessischen Traditionsclub schätzungsweise rund 38 Millionen Euro wert sein.

Die Vereinbarungen beinhalten auch, die Trainingsplätze und den sich im Bau befindlichen Proficampus der Eintracht mit Geschäftsstelle zum Teil des »Deutsche Bank Parks« zu machen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!