80 Prozent geimpft in Altenheimen

FRANKFURT
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zwei Mo­na­te nach Be­ginn der Impf­kam­pag­ne am 27. De­zem­ber 2020 sind die Al­ten- und Pf­le­ge­ein­rich­tun­gen in Frank­furt der Stadt­ver­wal­tung zu­fol­ge bis auf we­ni­ge Aus­nah­men mit der ers­ten Imp­fung ver­sorgt.

Mehr als 3800 der rund 4800 Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtungen hätten eine Impfung erhalten, teilte die hessische Kommune am Sonntag mit. Das sei eine Impfquote von 80 Prozent. Zudem seien mehr als 2500 Mitarbeitende geimpft worden. Bis Ende März sollen auch die Zweitimpfungen abgeschlossen sein, hieß es. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) sprach der Mitteilung zufolge von einem ersten Meilenstein.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!