Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Dienstagabend um 16:30 Uhr im Westring.

Stadt Aschaffenburg

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Dienstagabend um 16:30 Uhr im Westring. Ein 29-jähriger VW-Fahrer hielt zunächst an der Ampelkreuzung an der Ebertbrücke an und reihte sich auf dem rechten der beiden Linksabbiegerspuren in Richtung Hanauer Straße ein. Bei Grünlicht bog er jedoch nicht nach links ab, sondern fuhr geradeaus und kollidierte frontal mit einem ebenfalls bei Grün entgegenkommenden Linksabbieger. Bei dem Zusammenstoß wurde der 31-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt. Ebenso erlitt der 8-jährige Sohn des Unfallverursachers Verletzungen im Gesicht. Dieser war nicht angeschnallt und schlug bei dem Aufprall mit seinem Kopf gegen die Kopfstütze seines Vordersitzes. Der Junge wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird auf cirka 7.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Würzburger Straße kam es am Dienstagabend um 19 Uhr zu einer Unfallflucht. Zeugen beobachteten, wie ein Honda-Fahrer beim Verlassen des Parkplatzes einen dort geparkten Seat touchierte und weiterfuhr, ohne seine Personalien am Unfallort zu hinterlassen. Sie notierten sich das Kennzeichen des Flüchtigen. Der Fahrer wurde ermittelt. Die Schadenshöhe wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Seitlicher Zusammenstoß beim Linksabbiegen

Beim Linksabbiegen kam es am Mittwoch um 17:30 Uhr zu einem seitlichen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ein 62-jähriger Citroen-Fahrer und ein 29-jähriger Audi-Fahrer ordneten sich nebeneinander auf den beiden Linksabbiegerfahrstreifen in Richtung Schillerstraße ein, nachdem sie die Hanauer Straße über die Tangente zur Ebertbrücke verlassen hatten. Während des Abbiegevorgangs kam es zu einem seitlichen Kontakt der beiden Fahrzeuge. Keiner der Unfallbeteiligten will jedoch seinen Fahrstreifen verlassen haben.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der

Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Geparktes Fahrzeug gestreift

Beim Befahren der Aschaffstraße in Richtung Kahlgrundstraße, streifte am Dienstag um 14 Uhr ein 64-jähriger Toyota-Fahrer einen dort am rechten Fahrbahnrand geparkten Chevrolet. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt cirka 8.500 Euro.

Kreis Aschaffenburg

Raser des Monats

Großostheim. 56 km/h zu schnell fuhr ein 40-jähriger VW-Fahrer Mitte Oktober auf der Bundesstraße 469 in Fahrtrichtung Obernburg. In diesem Abschnitt sind 60 km/h erlaubt. Der Schnellfahrer muss mit einem Bußgeld von mindestens 240 Euro, vier Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Gefährdung des Straßenverkehrs

Hösbach. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Alkoholgenusses erging am Dienstag gegen einen 66-Jährigen. Der Mercedes-Fahrer war gegen 17 Uhr in der Aschaffenburger Straße unterwegs, als er auf das Heck eines vorausfahrenden Range Rover auffuhr. Dessen Fahrer hielt verkehrsbedingt an einer Ampelanlage, was der 66-Jährige zu spät bemerkte. Während der Unfallaufnahme führten die Polizeibeamten bei dem Verursacher einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,4 Promille. Infolgedessen wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Sein Mercedes, der nicht mehr fahrtüchtig war, wurde abgeschleppt. Die Schadenshöhe wird auf insgesamt 8.500 Euro geschätzt.

Mit 1,5 Promille im Straßenverkehr unterwegs

Großostheim. In der Pflaumheimer Straße wurde am Mittwochmorgen gegen 1 Uhr ein 54-jähriger Mercedes-Fahrer angehalten. Bei diesem wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt worden ist. Der Test ergab ein Promilleergebnis von 1,5. Folglich wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen diesen ergeht nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!