Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zwei Verletzte bei Kollision in Lauda-Königshofen

Polizei Heilbronn

Wertheim
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einer Kollision zwischen zwei Autos in Lauda-Königshofen sind am Mittwochmorgen zwei Personen verletzt worden, eine davon schwer.

Eine 20-Jährige war gegen 5.45 Uhr mit ihrem BMW auf der Landesstraße 511 in Lauda-Königshofen unterwegs. Dann bog sie nach links in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim, auf die B290 ein. Im Kreuzungsbereich übersah sie den Jeep eines 39-Jährigen. Dieser fuhr auf der Bundesstraße 290 von Tauberbischofsheim aus in Fahrtrichtung Lauda-Königshofen. Beide Beteiligten wurden bei der Kollision verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 39-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 16.000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr vor Ort.

Loch in Fenster geschlagen

Lauda-Königshofen. An einem Turnhallengebäude einer Schule in Königshofen haben Unbekannte ein Fenster beschädigt. Offenbar trat oder schlug jemand im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Dienstagnachmittag ein Loch in das Glas. Der entstandene Schaden an dem Gebäude in der Bodelschwinghstraße beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Polizeiposten Lauda-Königshofen sucht Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 09343 62130 zu melden.

Rauchentwicklung an Motor

Wertheim-Bestenheid. In einer Firma in Wertheim-Bestenheid hat es am Dienstag gegen 15 Uhr einen Polizei- und Feuerwehreinsatz gegeben. Aufgrund eines durchgebrannten Motors und der darauf folgenden Rauchentwicklung löste ein Brandalarm in dem Gebäude in der Hafenstraße aus. Zwei Mitarbeiter bauten den Motor aus und brachten ihn zum Auskühlen auf das Außengelände. Es entstand nur geringfügiger Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Was die Ursache für den Vorfall war, ist nicht bekannt.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!