Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitagvormittag parkte ein 24-jähriger Mann seinen Hyundai im Bessenbacher Weg. Gegen 11:30 Uhr konnte durch Zeugen beobachtet werden, wie ein schwarzes Auto beim Einparken am Hyundai hängen blieb.

Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Ein Kennzeichen des Unfallverursachers konnte durch die Zeugen bislang noch nicht mitgeteilt werden.

Am Freitag, in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr, parkte eine 18-jährige Frau aus dem Landkreis Aschaffenburg ihren Peugeot in der Stengerstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie unfallbedingte Beschädigungen am linken Kotflügel feststellen. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Ein Unfallverursacher hat sich bisher noch nicht gemeldet.

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt in beiden Fällen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Bürger beobachtet Graffiti - Sprayerin

Am Freitag, gegen 15:45 Uhr, war ein 28-jähriger Aschaffenburger zu Fuß im Bereich der FOS/BOS unterwegs. Dort konnte er beobachten, wie eine 21-jährige Frau aus dem Landkreis Aschaffenburg mit einer Spraydose die Bank am dortigen Sportplatz und den Fußboden besprühte. Die durch den Zeugen verständigte Polizeistreife konnte die junge Frau noch vor Ort antreffen. Bei der Durchsuchung der Handtasche wurden zwei angebrochene Spraydosen aufgefunden und sichergestellt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung. Der entstandene Schaden wird vorläufig auf ca. 250 Euro geschätzt.


Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen
Heigenbrücken

Am Freitagmittag, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Pkw VW Polo, die Staatsstraße 2317 von Heigenbrücken kommend in Richtung „Sieben-Wege-Kreuzung“. Nach einer Linkskurve verlor der junge Mann aufgrund ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts ins Bankett. Durch ruckartiges Gegenlenken geriet das Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Mann und seine Beifahrerin blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 7000 Euro geschätzt. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Pkws.

Fußgänger will Bus erreichen und wird von Pkw erfasst - Porsche Fahrer flüchtet
Großostheim/Pflaumheim

Ein 17-Jähriger wollte am Freitag, gegen 16:30 Uhr, die Rathausstraße überqueren um noch rechtzeitig den Bus zu erreichen. Dies versuchte er ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten und wurde dadurch von einem bislang unbekannten Fahrer eines schwarzen Porsche Cabrios frontal erfasst. Der Jugendliche stürzte durch den Aufprall auf den Asphalt und zog sich eine Kopfverletzung und Schürfwunden zu. Der am Unfall beteiligte Fahrer des schwarzen Porsche Cabrios entfernte sich ohne anzuhalten und sich um die Verletzungen des Jugendlichen zu kümmern in Richtung Mömlingen von der Unfallstelle. Der Fahrer wurde von Zeugen als ca. 50 Jahre alt, mit grau-schwarzem Haar und Vollbart beschrieben. Der Jugendliche wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Groß-Umstadt gebracht. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt jetzt u.a. wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und unterlassener Hilfeleistung und bittet um Hinweise. Zeugen, die zum o.g. Sachverhalt Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

vd/Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!