Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zwei Unfälle auf A3 – Verletzte, Staus, Behinderungen

Weibersbrunn
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehrere unterschiedlich schwer Verletzte und lange Staus: Zwei Unfälle auf der A3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg haben den Verkehr am Samstagvormittag arg ausgebremst.

Bilder von der Unfallstelle: Ralf Hettler

Nach einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen, bei dem keiner der Insassen verletzt wurde, bei Rohrbrunn kam es gegen zehn Uhr zu einem weiteren Unfall in Richtung Würzburg kurz vor der Anschlussstelle Marktheidenfeld.

Hier musste ein Mercedes verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 23-jähriger Seatfahrer aus Holland prallte mit großer Wucht in das Heck des Vordermannes. Während nur einer der drei Insassen des Seat mit leichten Verletzungen ambulant behandelt werden mussten, wurden der Fahrer des Mercedes und seine Mitfahrerin schwerer verletzt. Beide wurden nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert.


Laut Polizei habe sich eine zufällig vorbeikommende Ärztin aus Österreich vorbildlich um die Beteiligten gekümmert und Erste Hilfe geleistet. Die Feuerwehr Waldaschaff sicherte die Unfallstelle ab.  Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Auch im weiteren Verlauf zwischen Marktheidenfeld und Wertheim waren zwei Unfälle zu verzeichnen, welche ebenfalls den Verkehrsfluss ausbremsten.
+14 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Marktheidenfeld
Foto: Ralf Hettler |  16 Bilder
rah
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!