Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Zwei Firmeneinbrüche in Kahl

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein Unbekannter in zwei benachbarte Firmen in Kahl ein.

Am Donnerstagmorgen wurde zunächst ein Einbruch in eine Kfz-Werkstatt in der Industriestraße mitgeteilt. Dort hatte, wie sich herausstellte um 02.30 Uhr, ein Unbekannter eine rückwärtige Stahltüre aufgehebelt und war so in die Werkstatt eingedrungen. Er durchsuchte alle Räumlichkeiten, erbeutete aber lediglich Fahrrad- und Motorradzubehör (Wert derzeit noch nicht bekannt). Der angerichtete Sachschaden beträgt 500 Euro.  

Wenig später wurde dann ein weiterer Einbruch in eine Firma in der Straße Zu Sandmühle gemeldet. Dort hatte der Täter ein Fenster aufgehebelt und war so in das Innere gelangt. Auch hier durchsuchte er die Räume, musste aber schließlich ohne Beute abziehen. Der Schaden beträgt in diesem Fall 1.000 Euro.  

Fehler beim Ausparken

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Auf dem Burgparkplatz stieß eine 24-jährige BMW-Fahrerin am Donnerstag um 18.30 Uhr mit dem Heck gegen einen geparkten Hyundai. Fazit: 1000 Euro Schaden an Hyundai und 500 Euro am BMW.

Unfallflucht

Eine Zeugin beobachtete am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr, wie eine Honda-Fahrerin in der Rodenbacher Straße den linken Außenspiegel eines geparkten Toyota touchierte. Die Fahrerin fuhr trotz eines Schadens von 200 Euro unverrichteter Dinge weiter. Wenig später erschien die 77-jährige Fahrerin dann selbstständig bei der Alzenauer Polizei. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens von Unfallort.

Geparkten Pkw übersehen

Bei einem Verkehrsunfall in der Julius-Kleemann-Straße entstand am Donnerstagmorgen ein Schaden von 3.200 Euro. Um kurz nach 11 Uhr blieb ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer aus Unachtsamkeit an einem ordnungsgemäß geparkten Pkw hängen. 

Verschwundener Handwagen wieder aufgetaucht

Zwischen Donnerstag und Montag wurde, wie bereits gestern gemeldet, ein Handwagen aus dem Hofraum eines Anwesens im Schäfereiwiesenweg entwendet. Der Geschädigte verständigte am Donnerstagnachmittag die Polizei, da er eine Frau mit dem entwendeten Anhänger gesehen hatte. Bei der anschließenden Überprüfung gab die 43-jährige Frau an, sie hätte den Anhänger am Samstag auf einem Wiesengrundstück am Main gefunden. Hinweise an die Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0.

Bei Personenkontrolle Rauschgift sichergestellt

Eine Streife der Alzenauer Polizei konnte bei einer Personenkontrolle am Donnerstagabend zweimal geringe Mengen Marihuana auffinden und sicherstellen. Die Streife hatte um 20.45 Uhr eine 18-jährige Frau und einen 20-jährigen Mann in der Nähe der Birkenhainer Halle kontrolliert. Dabei kamen bei beiden geringe Mengen Marihuana zum Vorschein. Beide erwartet nun eine Anzeige.

Verhinderte Diebe

Am Donnerstagabend um kurz nach 23 Uhr bemerkte eine Polizeistreife eine Personengruppe in der Spessartstraße. Auffällig war, dass zwei Personen jeweils ein Verkehrszeichen trugen Als sie die Streife bemerkten, suchten sie ihr Heil in der Flucht. Im Rahmen der Fahndung konnten wenig später drei Personen im Alter zwischen 23 und 24 Jahren angetroffen werden. Diese gaben an, dass die Schilder von  einer benachbarten Baustelle stammen würden. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!