Samstag, 16.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Wertheim: Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ruft an

Wertheim
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Einem Betrüger ging ein Wertheimer am vergangenen Samstag auf den Leim. Der Unbekannte rief an und Er behauptete, der PC des Angerufenen versende ständig Fehlermeldungen, die bei Microsoft aufgefangen werden.
Das überraschte Opfer glaubte dies und erlaubte dem Mann per Teamviewer den Zugriff auf seinen Computer. Der Unbekannte zeigte ihm dann einige angebliche Fehler auf dem PC und machte ihm das Angebot, für 50 Euro könne er diese beheben.

Als es so weit ging, dass der Anrufer plötzlich 120 Euro per Onlinebanking wollte, wurde das Opfer misstrauisch, brach den Kontakt ab und schaltete seinen PC aus. Seitdem lässt sich dieser nicht mehr hochfahren. Der Unbekannte sprach Englisch mit einem indischen Akzent und stellte sich als "Jack Marshall" vor. Die Polizei warnt davor, unbekannten Anrufern so weit entgegen zu kommen.

Diese Masche von Betrügern ist bekannt. Anrufe sollten sofort abgebrochen werden.

Lauda-Königshofen: Verletzte Frau nach Auffahrunfall

Leichte Verletzungen erlitt eine 44-Jährige am Montagnachmittag bei einem Unfall in Lauda-Königshofen. Die Frau wollte mit ihrem PKW von der Hauptstraße nach links in die Straße An der Ziegelhütte einbiegen, musste aber vorher verkehrsbedingt warten. Ein von hinten heranfahrender 18-Jähriger sah den stehenden PKW zu spät, so dass sein VW Golf gegen dessen Heck prallte.

Lauda-Königshofen: Gurtmuffel unterwegs

Nur knapp eineinhalb Stunden kontrollierten Beamte des Polizeireviers Tauberbischofsheim am Montagvormittag den Verkehr in der Tauberstraße in Lauda-Königshofen. In dieser Zeit eratppten sie sieben Fahrzeuginsassen, die nicht angegurtet waren. Ein Fahrer benutzte am Steuer sitzend sein Handy. Alle bekommen entsprechende Anzeigen.
 

Wertheim: Nach Unfall geflüchtet

Entgegen der Fahrtrichtung hielt am Montagvormittag, gegen 10.15 Uhr, ein 45-Jähriger seinen Sprinter in der Wertheimer Eichelgasse an, um etwas auszuladen. Kurz darauf fuhr ein Unbekannter mit seinem Wohnmobil vorbei. Dessen rechter Außenspiegel streifte den Spiegel des Sprinters, der dadurch stark beschädigt wurde. Der Wohnmobilfahrer gab Gas und verschwand in Richtung Eichel. Hinweise auf ein Wohnmobil mit einem beschädigten rechten Außenspiegel gehen an das Polizeirevier in Wertheim, Telefon 09342 91890.

A 81/Tauberbischofsheim: Unfallzeugen gesucht

Zwei verschiedene Versionen eines Unfall am Montagmittag auf der A 81 erzählten die Beteiligten der Polizei. Gegen 12.30 Uhr fuhr nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ein 24-Jähriger mit seinem Opel Corsa an der Anschlusstelle Ahorn auf die A 81 in Richtung Würzburg auf. Ein auf der Autobahn fahrender 27-Jähriger wich mit seinem Sprinter zunächst auf den linken Fahrstreifen aus und scherte dann wieder nach rechts ein.

Als der 24-Jährige anschließend den Sprinter überholte, zog dessen Fahrer den Transporter plötzlich nach links, um einen vor ihm befindlichen LKW zu überholen. Der Corsa-Fahrer konnte gerade noch einen Unfall verhindern. Der 27-Jährige überholte daraufhin den Laster auf dem Standstreifen und zeigte dem ordnungsgemäß überholenden Corsa-Lenker den berühmten Mittelfinger. Kurze Zeit später wiederholte sich die Situation. Als der Corsa einen LKW links überholte, fuhr der Sprinter rechts an diesem vorbei. Nach einigen Hundert Metern Weiterfahrt musste der 24-Jährige seinen Opel verkehrsbedingt abbremsen, was der inzwischen hinter ihm fahrende 27-Jährige offensichtlich zu spät sah, so dass der Sprinter mit großer Wucht gegen des Heck des Corsas prallte.

Dessen Fahrer und die 23-jährige Beifahrerin mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden an den Fahrzeug wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro geschätzt. Da der Sprinterfahrer den geschilderten Sachverhalt abstreitet, werden Zeugen gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, in Verbindung zu setzen.
Meldungen der Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!