Samstag, 08.05.2021

Warnbaken und Verkehrszeichen umgeworfen

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Unbekannte Randalierer warfen am Freitagmorgen gegen 2 Uhr im Baustellenbereich der Hanauer Straße mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen um. Nach ersten Erkenntnissen entstand an diesen kein Sachschaden. In Höhe der Bushaltestelle an der Ebertbrücke warfen sie weiterhin eine Baustellenwarnleuchte um.

Stadt Aschaffenburg

Brummifahrer verliert Eisenstange und flüchtet

Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Donnerstag um 19:45 Uhr die Schönbornstraße von Goldbach kommend in Richtung Aschaffenburg. Am Ortseingang von Aschaffenburg verlor er eine Eisenstange, die sich auf der Ladefläche seines Lkw befand. Die Eisenstange fiel gegen die A-Säule eines hinter dem Lkw fahrenden Opel und verursachte am Pkw einen Sachschaden von cirka 1.500 Euro. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der 34-jährige Fahrer seinen Lkw und versuchte zu flüchten. Der Fahrer konnte jedoch von dem Opel-Fahrer eingeholt und gestoppt werden.
An der nächsten Tankstelle hielt er seinen Lkw an. Dort wurde er anschließend durch eine bereits informierte Polizeistreife angetroffen und kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der polnische Fahrer ohne festen Wohnsitz in Deutschland nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Des weiteren wurde bei dem Mann Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb die Beamten bei ihm einen Atemalkoholtest durchführten. Der stark Alkoholisierte wurde zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Dort entnahm ihm eine Ärztin eine Blutprobe. Dem Mann wurde zunächst die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Warnbaken und Verkehrszeichen umgeworfen

Unbekannte Randalierer warfen am Freitagmorgen gegen 2 Uhr im Baustellenbereich der Hanauer Straße mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen um. Nach ersten Erkenntnissen entstand an diesen kein Sachschaden.
In Höhe der Bushaltestelle an der Ebertbrücke warfen sie weiterhin eine Baustellenwarnleuchte um. Dabei wurde das Gehäuse der Gelblichtblitzanlage, die auf die dortige Spurverschwenkung hinwies, zerstört. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Gespann mit geplatztem Reifen auf der B 469 gestoppt

Stockstadt. Am Freitagmorgen gegen 02:45 Uhr stellte eine Polizeistreife einen die Nebenfahrbahn der A3 befahrenden Lkw-Fahrer fest, der einen mit einem Pkw beladenen Anhänger mitführte. Der rechte hintere Reifen des Doppelachsanhängers war vollständig abgefahren und bereits geplatzt. In der Folge erhitzten sich die restlichen an der Felge befindlichen Reifenteile, was in der Folge eine entsprechende Geräusch- und Geruchsentwicklung nach sich zog.
Der Fahrer des Gespanns konnte erst auf der Bundesstraße 469 gestoppt werden und im weiteren Verlauf auf den Stockstädter Friedhofsparkplatz gelotst werden. Dort wurde dem 47-jährigen Serben die Weiterfahrt untersagt. Weil er ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde von ihm wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung eine Sicherheitsleistung erhoben.
Nach dem Reifenwechsel wurde ihm die Weiterfahrt gestattet.

Durchfahrtshöhe der Fußgängerbrücke nicht beachtet

Großostheim. Beim Durchfahren der Fußgängerbrücke auf der Ortsentlastungsstraße in Großostheim, beachtete offenbar der Fahrer eines Lkw die Durchfahrtshöhe nicht. In der Folge blieb er am Donnerstagabend um 19 Uhr mit einem auf der Ladefläche des Lkw transportierten Bagger an der Brücke hängen. Ob an der Überführung ein Sachschaden entstanden ist, ist bislang nicht geklärt. Am Bagger entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 350 Euro. Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbstständig von der Brücke trennen.

Alkoholisierter Familienvater mit Kindern im Fahrzeug unterwegs

Stockstadt. Am Donnerstag gegen 19:15 Uhr wurde in der Taunusstraße ein 40-jähriger Ford-Fahrer angehalten. Mit im Fahrzeug saßen seine beiden Kinder. Da die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch feststellten, führten sie bei ihm einen Atemalkoholtest durch.
Anschließend wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Gegen den mäßig Alkoholisierten wird nun unter anderem wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses ermittelt.
 
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!