Montag, 10.05.2021

Waldbrand am Steinbruch Hammelburg- 60 Feuerwehrleute im Einsatz

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Im Waldgebiet nahe eines Steinbruchs ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, das von den örtlichen Floriansjüngern erfolgreich bekämpft wurde. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.
Waldbrand am Steinbruch Hammelburg- 60 Feuerwehrleute im Einsatz- Wer kann Hinweise geben?
HAMMELBURG, LKR. BAD KISSINGEN. Im Waldgebiet nahe eines Steinbruchs ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, das von den örtlichen Floriansjüngern erfolgreich bekämpft wurde. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Die Kripo Schweinfurt ermittelt und hofft dabei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein Zeuge hatte um 16.10 Uhr Rauch Nahe des Steinbruchs entdeckt und den Notruf gewählt. Sofort hatten sich Feuerwehren und die Hammelburger Polizei auf den Weg gemacht, um den Brand zu lokalisieren. Östlich des Steinbruchs, im Bereich des Ofentahler Weges, stellten die Beamten wenig später einen Waldbrand fest. Aufgrund des Windes breitete sich das Feuer schnell aus, insgesamt stand somit rasch eine Fläche von 60 mal 10 Meter in Flammen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hammelburg und Untereschenbach waren mit über 60 Einsatzkräften vor Ort bis das Feuer gelöscht war. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bezifferbar.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Angaben zur Entstehung des Waldbrandes machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-131 bei der Kripo Schweinfurt zu melden.


Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!