Samstag, 15.05.2021

Vierjähriges Mädchen von Personenzug erfasst und getötet

Mellrichstadt-Mühlfeld/Kreis Rhön-Grabfeld
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

An der Bahnstrecke Erfurt - Würzburg ist am Dienstagabend ein 4-jähriges Mädchen von einem Personenzug erfasst und tödlich verletzt worden. (Mit Audiobeitrag der Polizei.)

Vierjähriges Mädchen von Personenzug erfasst und getötet

Mellrichstadt-Mühlfeld/Kreis Rhön-Grabfeld. An der Bahnstrecke Erfurt - Würzburg ist am Dienstagabend ein 4-jähriges Mädchen von einem Personenzug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Zugführer erlitt einen Schock. Zwei weitere Kinder, die sich ebenfalls in der Nähe der Gleise aufgehalten hatten, blieben unverletzt. Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen hatten sich die drei Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren gegen 18.50 Uhr etwa 500 Meter von Mühlfeld entfernt an der Bahnstrecke aufgehalten. Der 54-jährige Lokführer wurde auf die Kinder noch aufmerksam und leitete sofort eine Vollbremsung ein. Außerdem machte er noch durch einen lauten Signalton darauf aufmerksam, dass sich ein Zug näherte.

Allerdings erfasste der mit 20 Reisenden besetzte Zug eines der Kinder, das sich zu nah an den Gleisen befunden hatte. Das Mädchen wurde so schwer verletzt, dass es kurze Zeit später verstarb. Der an dem Unfall beteiligte Personenzug steht noch immer (Stand 22.10 Uhr) am Unfallort. Die Fahrgäste werden mit einem Ersatzzug weiter befördert.

Vierjähriges Kind von Zug erfasst
Quelle: Jochen Dietrich, Polizei Unterfranken

Neben Beamten der Kripo Schweinfurt sind auch Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Mellrichstadt und der Bundespolizei vor Ort. Der Bahnverkehr ist eingestellt. Die Rettungsleistelle hatte zur Betreuung von Angehörigen, des Zugführers und der Einsatzkräfte Notfallseelsorger entsandt. Ein Notfallmanager der Bahn war ebenfalls vor Ort.


Audiobeitrag der Polizei Unterfranken: Jochen Dietrich

Originalmeldungen der Polizei Unterfranken


Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!