Samstag, 05.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Verkehrsunfall - Motorradfahrer leicht verletzt

Polizei Würzburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwochabend fuhr ein Motorradfahrer, an dessen Kraftrad ein Beiwagen angebaut war, aus dem Kreisverkehr in der Würzburger Straße in Rottendorf aus.

Stadtgebiet Würzburg

Fahrradwerkstatt ausgehoben

Bereits am 25.Juni stieß die Polizei bei der Suche nach einer angeblich verletzten Person in der Tiefgaragenanlage am Heuchelhof auf eine professionell eingerichtete Fahrradwerkstatt. In den Regalen lagerten Teile von mehreren hochwertigen Fahrrädern. Bei der anschließenden Überprüfung konnten zunächst drei der hier gelagerten Fahrradrahmen Diebstählen zugeordnet werden.
Die Ermittlungen hinsichtlich der weiteren sichergestellten Fahrradteilen dauert noch an.

Fahrräder entwendet

Am Dienstag (10.07.) in der Zeit von 20.00 bis 23.00 Uhr, wurde das in der Kartause, auf Höhe Hausnr. 7, verschlossen abgestellte Mountainbike der Marke Promax durch einen unbekannten Täter entwendet. Das Rad hatte einen Wert von etwa 300 Euro.
In der Rottendorfer Straße, auf Höhe Hausnr. 1 A, wurde am Freitag (06.07.), in der Zeit von 20.00 bis 22.00 Uhr, das mit Spiralschloss gesicherte Fahrrad der Marke Giant, Typ Freerider, gestohlen. Auch dieses Fahrrad hatte einen Wert von etwa 300 Euro.
Zeugen bitte unter 0931/457-2230 melden.

Türe von Gartenhaus aufgehebelt

In der Gemarkung "Am Schöller", etwa auf Höhe der Heidingsfelder Autobahnbrücke, oberhalb der Heuchelhofstraße, wurde in der Nacht vom 10.07. auf den 11.07. durch einen unbekannten Täter die Türe eines Gartenhauses aufgehebelt. Der Innenraum wurde komplett durchwühlt. Eine neuwertige Schleifmaschine sowie eine Heckenschere fielen hier dem Täter in die Hände.
Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 3500 Euro.
Zeugen die in diesem Bereich Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-West bitte unter 0931/457-1530 zu melden.

Lampe der Alarmanlage beschädigt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Lampe der Alarmanlage an der Außenwand des Lottogeschäftes in der Frankfurter Straße zerstört. Ob es sich hierbei um eine Vorbereitungshandlung für einen eventuell geplanten Einbruch gehandelt hat, ist nicht bekannt.
Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.
Zeugen die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-West bitte unter 0931/457-1530 zu melden.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Am Mittwoch (11.07) in der Zeit von 07.30 bis 17.00 Uhr, wurde der in der Estenfelder Straße, auf Höhe Hausnr. 48, geparkte rote Pkw Opel Corsa möglicherweise durch einen zu knapp vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer beschädigt. Unter anderem wurde der linke Außenspiegel abgerissen sowie verteilt, über die gesamte linke Seite, Kratzer und Dellen festgestellt.
An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Laut Zeugenaussagen fuhr am Mittwoch (11.07.) gegen 18.45 Uhr, ein vermutlich schwarzer Audi A 4 Kombi, rückwärts aus der Dominikanergasse in die Eichhornstraße ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein dort stehender Pkw nach hinten ausweichen. Offensichtlich aufgrund der Eilbedürftigkeit übersah dieser den hinter ihm wartenden weißen Pkw Audi A 5. Der Audi wurde dadurch derart beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Es entstand ein schaden von mehr als 1000 Euro.

Der ursprünglich als Verursacher für den Unfall zu sehende Pkw, der rückwärts in die Eichhornstraße eingefahren war, setzte seine Fahrt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fort.
Zeugen die den Unfall beobachtet haben und Angaben über den Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Ost unter 0931/457-2230 zu melden.

Kiliani-Nachrichten

Der gestrige Tag auf dem Volksfest verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Verkehrsunfall - Motorradfahrer leicht verletzt

Rottendorf Am Mittwochabend fuhr ein Motorradfahrer, an dessen Kraftrad ein Beiwagen angebaut war, aus dem Kreisverkehr in der Würzburger Straße aus. Dabei hob sich der Beiwagen und er geriet nach links auf dem Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dort streifte er an einem entgegenkommenden Pkw entlang und verletzte sich leicht an der Hand. Es entstand zudem noch ein Sachschaden von ca. 5500 Euro.

Unfall beim Gerüstabbau

Rimpar Am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, stürzte ein Mitarbeiter einer Malerfirma beim Abbau eines Fassadengerüstes aus einer Höhe von ca. 2,5 Meter in den Vorgarten und musste verletzt in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert werden.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!