Samstag, 05.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Unfallflucht am Kahler Bahnhof

Alzenau
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Zeit von Dienstagmorgen und Freitagabend kam es auf dem Parkplatz am Kahler Bahnhof zu einer Unfallflucht.

Kahl, Lkrs. Aschaffenburg. Der Fahrer eines BWM hatte sein Fahrzeug am Dienstagmorgen gegen 07:00 Uhr abgestellt. Bei seiner Rückkehr am Freitagabend gegen 19:00 Uhr stellte er dann fest, dass sein Fahrzeug zwischenzeitlich am hinteren, linken Radlauf beschädigt wurde. Offensichtlich stieß ein unbekannter Verursacher beim Ein- oder Ausparken gegen den BMW und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. An dem BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 EUR.

Wildunfälle mit Dachs und Wildschwein

Alzenau/ Kleinkahl, Lkrs. Aschaffenburg. Auf der Staatsstraße zwischen Michelbach und Alzenau stieß am Samstagfrüh der Fahrer eines VW Touran mit einem Wildschwein zusammen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 EUR. In Kleinkahl kollidierte der Fahrer eines VW Scirocco vor dem Sägewerk mit einem Dachs. Der Sachschaden bei diesem Unfall beziffert sich auf ebenfalls auf etwa 1500 EUR.

Sachbeschädigungen in Vormwald

Sommerkahl, OT Vormwald, Lkrs. Aschaffenburg. In Vormwald kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu zwei Sachbeschädigungen. In der Lindenstraße wurde an einem geparkten Pkw der Heckscheibenwischer abgebrochen. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 60 EUR. In der Bergstraße wurde der Metallzaun an einem Wohnhaus herausgerissen. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 EUR.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau unter der Rufnummer, 06023/ 944-0, in Verbindung zu setzen.

Polizei Alzenau

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!