Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Unfall mit Fahrerflucht in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In Aschaffenburg ist es am Dienstag durch das Nichteinhalten der Vorfahrtsregelung zu einem Unfall gekommen, wobei der Verursacher flüchtete.

Ein nicht näher bekannter, silberner Opel Astra, fuhr am Dienstagmorgen, gegen 06:50 Uhr,  den Dr.-Willi-Reiland-Ring entlang und bog nach links auf die Goldbacher Straße ab. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden, bevorrechtigten Opel, der einen Zusammenstoß im Kreuzungsbereich nur durch das Ausweichen nach links verhinderte. Der 54-jährige Opel-Fahrer fuhr hierdurch auf eine bauliche Trennung auf, sodass er sich einen platten Reifen zuzog. Der kreuzende Opel Astra entfernte sich ohne weitere Maßnahme. Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Weitere Meldungen aus dem Stadtgebiet Aschaffenburg

Frühstückstempel in Aschaffenburg mit Graffiti beschmiert

Ein unbekannter Täter beschmierte in der Zeit von Donnerstag 16 Uhr bis Sonntag, 09:45 Uhr, den Frühstückstempel im Pompejanumsgarten. Hierbei wurde ein Graffiti mit einem schwarzen Filzstift angebracht, wodurch ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Meldungen aus dem Kreis Aschaffenburg

Beschädigung und Diebstahl in Waldaschaffer Freizeithütte

Eine Freizeithütte in der Höhenstraße wurde in der Zeit von Freitag 14 Uhr bis Montag 11 Uhr, durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Täter verschaffte sich zunächst Zugang über einen Giebel und besprühte anschließend mit Sprühfarbe Einrichtungsgegenstände. Zudem gelten eine Axt sowie zwei Schnitzmesser als entwendet. Der Schaden beläuft sich im dreistelligen Bereich. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Zwei Geldbeuteldiebstähle in Goldbach

Eine 75-jährige Dame befand sich am Dienstagmorgen, gegen 09:30 Uhr, in einem Supermarkt in der Aschaffenburger Straße in Goldbach. Hierbei wurde ihr der Geldbeutel aus dem Einkaufstasche gezogen. Darin enthalten war eine geringe Menge Bargeld und verschiedene Papiere. Unter Verdacht steht ein Mann, der sie zuvor in einem Gespräch verwickelt hatte, indem er sie um Hilfe bat. Er war circa 45 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und kräftig. Er entsprach einem osteuropäischen Erscheinungsbild, sprach gebrochen Deutsch und trug neben einem hellen T-Shirt eine blaue Jeans. Der Mann hatte dünnes Haar mit Geheimratsecken und trug weder Bart noch Brille.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich kurz darauf gegen 09:45 Uhr in einem Supermarkt in der Lange Straße in Aschaffenburg. Hier wurde eine 76-jährige Dame ebenfalls von einem unbekannten Mann angesprochen, woraufhin ihre Geldbörse samt Dokumente aus der Handtasche fehlte. Hier liegt der Beuteschaden im dreistelligen Bereich. Es ist keine genaue Beschreibung des verdächtigen Mannes bekannt. Ob es sich bei beiden Vorfällen um denselben Täter handelt, ist Teil der Ermittlungen der Polizeiinspektion Aschaffenburg.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!