Mittwoch, 21.04.2021

Unfall in Marktheidenfeld: Mercedes-Fahrerin verletzt

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine verletzte Autofahrerin sowie 5000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag, gegen 8.20 Uhr, auf der Kreuzung Äußerer Ring/Bundesstraße 8.

Die 30-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr den Äußeren Ring und bog an der Kreuzung nach links in Richtung Würzburg ab. Dies geschah in einem so engen Bogen, sodass sie frontal auf einen Opel Mocca fuhr. Dieser wartete verkehrsbedingt auf der Linksabbiegespur von der Bundesstraße 8 zum Südring. Die Unfallverursacherin wurde mit leichte Verletzungen ins Krankenhaus nach Lohr eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Marktheidenfeld sorgte vor Ort für Verkehrsregelung und Absicherung der Unfallstelle.

 

Versuchter Einbruch in Schule

Urspringen. In der Nacht zum Dienstag wurde in die Grundschule in der Schulstraße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Inneren des Gebäudes, brachen verschiedene Türen auf und richteten insgesamt einen Sachschaden in Höhe von rund  10.000 Euro an. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Nach Zeugenbefragung fiel am Montagabend, gegen 19.15 Uhr, eine männliche Person auf, die sich in der Nähe der Schule aufhielt. 

Beschreibung: Kräftige Statur, etwa 185 cm groß, auffällige, lange gelockte Haare, er trug eine blaue, an der Ferse ausgerissene Jeans und einen dunklen Kapuzenpullover bzw. -jacke. Ob diese jedoch für den Einbruch in Frage kommt, ist derzeit nicht bekannt. 

Aus polizeilicher Sicht könnte bei dem aktuellen Fall ein Tatzusammenhang mit weiteren Einbrüchen in verschiedene Schulen im Main-Spessart-Gebiet bestehen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0. 

 

Scheunen Ziel von Einbrechern

Kreuzwertheim,-Unterwittbach.  Drei Scheunen in Unterwittbach waren in der letzten Nacht Ziel von Einbrechern. In der Zeit von 20 Uhr bis 7.30 Uhr wurde versucht, in der Straße Zum Aussiedler das Schloss einer Scheune aufzubrechen, was jedoch misslang. Es entstand dadurch lediglich Sachschaden in Höhe von 30 Euro. 

Erfolgreicher war der zweite Einbruch in eine Scheune in der Unterwittbacher Straße. Dort wurden zunächst Bretter aus dem Scheunentor gebrochen um dann in das Innere zu gelangen. Entwendet wurden schließlich eine Motorsäge, ein Laubbläser der Marke Stihl sowie Spanngummis im Wert von ca. 800 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro beziffert. 

Die dritte Scheune befand sich ebenfalls in der Unterwittbacher Straße. Sie ist im Gemeindeeigentum und wird mehrfach genutzt. Dort wurde das Rolltor mit massiver Gewalt geöffnet. Des Weiteren wurden drei Feuerschutztüren mit Brechwerkzeug angegangen, von denen letztendlich eine geöffnet werden konnte. Ob Gegenstände fehlen, steht momentan noch nicht fest. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0. 

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!