Samstag, 11.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Auto mit Segelyacht auf Anhänger baut am Dienstag Unfall auf der A3 bei Waldaschaff

Zwei Fahrspuren blockiert und mehrfache Vollsperrung Richtung Frankfurt

Waldaschaff
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

30.06.2020 - BAB3, Waldaschaff - Verkehrsunfall
Eine Segelyacht ist auf der A3 bei Waldaschaff „gestrandet“.
Foto: Ralf Hettler
Auf der A3 bei Waldaschaff hat es am Dienstagabend in Fahrtrichtung Frankfurt einen Unfall gegeben. Ein Anhänger mit einer Seegelyacht hat quer gestanden, weshalb der rechte und mittlere Fahrstreifen blockiert waren. Die Autobahn ist mehrfach komplett gesperrt worden.

Ein 60-jähriger Nissan-Fahrer war gegen 18.30 Uhr auf der A3 Richtung Frankfurt unterwegs. Im Schlepptau hatte er einen Anhänger dabei, worauf eine Segelyacht verladen war. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, kam das Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke. Dabei blockierten die Fahrzeuge zwei Fahrstreifen. Die Ladungssicherung hielt glücklicherweise Stand, sodass die Yacht auf dem Anhänger blieb. Sowohl der Fahrer, als auch sein Mitfahrer, blieben unverletzt. Es enstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Aufgrund des Unfalls musste die Fahrbahn mehrfach komplett gesperrt werden, was zu einem erheblichen Rückstau führte. Die Feuerwehren aus Waldaschaff und Weibersbrunn konnten das Gespann notdürftig in Stand setzen, sodass es die Autobahn auf eine Behilfsausfahrt verlassen konnte. Die Umladung konnte im Laufe des Abends ohne weitere Behinderung des Verkehrs erfolgen.

 

+12 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Waldaschaff
Foto: Ralf Hettler |  14 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!