Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Unfall auf A3: LKW-Fahrer fährt einfach weiter

Verkehrspolizei
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer hat am Dienstagvormittag zwischen der Anschlussstelle Marktheidenfeld und der Dertinger Mainbrücke einen Unfall verursacht und ist ohne anzuhalten weitergefahren. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.

Unfall auf A3: LKW-Fahrer fährt einfach weiter

Triefenstein, Lkr. Main-Spessart. Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer hat am Dienstagvormittag zwischen der Anschlussstelle Marktheidenfeld und der Dertinger Mainbrücke einen Unfall verursacht und ist ohne anzuhalten weitergefahren. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.
 
Winterliche Straßenverhältnisse mit Schneefall und spiegelglatten Fahrbahnen waren die Ursache für mehrere Unfälle, die sich bereits auf der Gegenfahrbahn in Richtung Frankfurt ereignet hatten. In Fahrtrichtung Nürnberg hingegen rollten die Fahrzeugkolonnen noch mit mäßiger Geschwindigkeit.
 
Gegen 09:40 Uhr wollte eine 29-jährige Audi-Fahrerin, die in Richtung Nürnberg unterwegs war, vorsichtig einen Lastzug überholen und befuhr dazu den linken Fahrstreifen. Als sie fast auf Höhe dessen Anhängers war, wechselte der Lasterfahrer nach links. Um nicht aufzufahren, wich die junge Frau abrupt nach rechts aus. Ihr Fahrzeug geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem rechts fahrenden Sattelzug. Danach war der Audi nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
 
Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Bei dem flüchtigen Fahrzeug, das nicht berührt worden war, soll es sich um einen weißen Lkw mit Anhänger handeln. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter der Tel.-Nr. 09302/910-0 entgegen.

Sattelzug streift auf Rastanlage geparkten Pkw und flüchtet - Hinweise erbeten

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen. Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat sich ein  bisher unbekannter Lkw-Fahrer, der am Dienstagabend in der Rastanlage Haidt-Süd einen geparkten Pkw beschädigt hatte. Den angerichteten Schaden schätzt die Autobahnpolizei auf 2.500 Euro.
 
Eine 49-jährige Autofahrerin aus Belgien hatte neben den Parkplätzen direkt vor der Rastanlage angehalten und war in ihrem Fahrzeug sitzen geblieben. Gegen 20:30 Uhr erhielt die Frau einen gehörigen Schrecken. Ein Sattelzug, der links vorbei fuhr, streifte ihren Volvo und beschädigte das Fahrzeug vorne links. Ohne anzuhalten setzte der Wagenlenker seine Fahrt fort. 
 
Leider konnte die Geschädigte das Verursacherfahrzeug, eine Sattelzugmaschine mit Auflieger, nicht näher beschreiben. Deshalb bittet die Autobahnpolizei Zeugen, sich unter der Tel.-Nr. 09302/910-0 zu melden.   

Mitfahrer eines Oldtimers auf A 3 mit Rauschgift erwischt - Autobahnfahnder stellen Betäubungsmittel sicher

Helmstadt, Lkr. Würzburg. Autobahnfahnder haben am Dienstagvormittag bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A 3 eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt.
 
Gegen 11:00 Uhr stoppten die Beamten einen Citroen 2CV mit belgischer Zulassung. Auf die Frage nach verbotenen Substanzen, händigte der 21-jährige Beifahrer den Fahndern ein Tütchen mit etwa einem Gramm Marihuana aus.
 
Gegen den Studenten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Drogenbesitzes eingeleitet.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!