Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Unbekannter schmeißt Farbeimer aus Mehrfamilienhaus in Innenhof

Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Donnerstagabend um 23:15 Uhr hat ein unbekannter Täter einen vollen Eimer Wandfarbe aus einem der oberen Stockwerke eines Mehrfamilienhauses in der Weißenburger Straße in den Innenhof geworfen.

Stadt Aschaffenburg

 
Lkw-Fahrer übersieht „Rotlicht“ - zwei leicht verletzte Personen
Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer wollte am Donnerstag um 09:45 Uhr von der Stenger Straße kommend auf den Ostring einfahren. An der dortigen Lichtzeichenanlage übersah er jedoch das Rotlicht und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit einem VW, welcher ihm entgegen kam und bei Grünlicht nach links in den „City-Tunnel“ einfahren wollte. Der 86-jährige Fahrer und seine 85-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt und kamen ins Klinikum Aschaffenburg. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der VW wurde vor Ort abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. Durch die Feuerwehr Aschaffenburg wurden die Verkehrsregelung und die Straßenreinigung übernommen. 
 
Falsch eingeordnet und dadurch Unfall verursacht
Am Donnerstag um 15:15 Uhr kam es auf der Neuen Glattbacher Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mitsubishi und einem Peugeot. Der 55-jährige Mitsubishi-Fahrer wollte von der Neuen Glattbacher Straße kommend an der Ampelkreuzung geradeaus in Richtung Stenger Straße fahren. Er ordnete sich aber falsch auf die Linksabbiegerspur ein und fuhr schließlich auch, als diese Spur mit Grünlicht zum Linksabbiegen frei gegeben wurde, geradeaus über den Kreuzungsbereich. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit einem Peugeot, welcher ihm entgegenkam und als Linksabbieger ebenfalls Grünlicht hatte. Die 21-jährige Peugeot-Fahrerin wurde mit dem Verdacht einer Toraxprellung ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Der 55-Jährige und seine 53-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 
 
Unfallflucht
Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Donnerstag zwischen 18:30 Uhr und 21:00 Uhr einen VW beschädigt, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz in der Suicardusstraße abgestellt war. Der Schaden im Bereich der vorderen, linken Stoßstange beläuft sich auf cirka 200 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen
Am Donnerstagabend um kurz vor 23:00 Uhr hat die Polizeiinspektion Aschaffenburg gleich zwei Männer aus dem Verkehr gezogen, welche zu viel Alkohol getrunken hatten. Die erste Kontrolle ereignete sich um 22:49 Uhr in der Schmerlenbacher Straße. Der 50-jährige Fahrer eines Daimlers hatte eindeutig Alkohol in der Atemluft. Da ein freiwilliger Test einen Wert von über 0,5 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mann zur Durchführung eines gerichtverwertbaren Tests auf die Dienststelle verbracht.
Die zweite Kontrolle war dann um 22:55 Uhr in der Bismarckallee. Dort wurde bei einem 76-jährigen VW-Fahrer ebenfalls Alkohol wahrgenommen. Der Test bei ihm ergab auch einen Wert von über 0,5 Promille. Auch dem 55-Jährigen wurde daher die Weiterfahrt unterbunden und er wurde auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht, wo ein weiterer Test durchgeführt wurde. Beide Männer haben nun mit einem Bußgeld zu rechnen.
 
 
 
Geldbörsendiebstahl
Am Mittwochnachmittag zwischen 15:00 Uhr und 15:45 Uhr befand sich eine 76-Jährige zum Einkaufen in einem Supermarkt in der Horchstraße. An der Obsttheke wurde sie von einer unbekannten, weiblichen Person abgelenkt. In dieser Zeit nahm dann eine zweite unbekannte Frau den Geldbeutel der 76-Jährigen aus deren Handtasche. Neben der EC-Karte befanden sich außerdem noch über 200 Euro Bargeld darin. Die beiden Täterinnen sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben. Eine nähere Beschreibung liegt derzeit nicht vor.
Zeugen, die weitere Hinweise zu den beiden Frauen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Fahrraddiebstahl
Ein Fahrrad der Marke „ Kross“ mit einem Wert von cirka 700 Euro, hat ein unbekannter Täter zwischen Mittwoch 23:30 Uhr und Donnerstag 13:00 Uhr gestohlen. Das Rad war mit einem Kettenschloss am Bahnhofsvorplatz in der Ludwigstraße gesichert. Das Schloss wurde durchgezwickt und zurückgelassen.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Unbekannter klaut Rucksack in Umkleide
Weil ein 17-jähriger Badegast seinen Rucksack am Donnerstag um 15:45 Uhr für fünf Minuten in der Umkleidekabine in einer Badeanstalt in der Stadtbadstraße nicht im Blick hatte, konnte diesen ein unbekannter Täter stehlen. Im Rucksack befanden sich neben dem Geldbeutel mit diversen Ausweisdokumenten auch ein Smartphone, Kopfhörer und ein Schlüsselbund. Die Sachen haben einen Wert von über 500 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Rucksackdieb geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Kennzeichendiebstahl
Das vordere Kennzeichen eines VWs mit Aschaffenburger Zulassung hat ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 07:30 Uhr und 19:30 Uhr entwendet. Der Pkw stand auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Ruhlandstraße.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Pkw verkratzt
Mit einem dünnen, spitzen Gegenstand hat ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen Mittwoch, 20:00 Uhr bis Donnerstag 21:00 Uhr die Beifahrerseite, die Motorhaube und das Dach eines Peugeots zerkratzt, welcher auf einem Parkplatz in der Suicardusstraße abgestellt war. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 1500 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Polizei stellt zwei Mal je einen Joint sicher
Am Donnerstagabend haben Streifen der Aschaffenburger Polizei bei zwei Männern je einen Joint sichergestellt. Der erste Sachverhalt ereignete sich auf einer Grünanlage in der Pompejanumstraße. Dort fiel einer Streife gegen 20:45 Uhr ein 43-Jähriger auf, welcher auf einer Parkbank saß und im Begriff war sich einen Joint zu drehen.
Die zweite Kontrolle war dann gegen 22:15 Uhr ebenfalls in einer Parkanlage Am Floßhafen. Dort ging von einer Gruppe ein eindeutiger Marihuanageruch aus. Bei der Kontrolle der Personen konnte dann bei einem 42-Jährigen ein Joint aufgefunden werden.
In beiden Fällen wurde das Betäubungsmittel sichergestellt und beide Männer haben mit einer Anzeige zu rechnen. 
 
Unbekannter schmeißt Farbeimer aus Mehrfamilienhaus in Innenhof
Am Donnerstagabend um 23:15 Uhr hat ein unbekannter Täter einen vollen Eimer Wandfarbe aus einem der oberen Stockwerke eines Mehrfamilienhauses in der Weißenburger Straße in den Innenhof geworfen. Der Eimer zerplatzte und die Farbe hat sich in einem Radius von cirka 12 Meter Durchmesser, im Hof verteilt. Die geschätzten Kosten für die Säuberung belaufen sich auf etwa 5000 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Eimerwerfen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Bei Kontrolle Marihuana sichergestellt
Bei einer Personenkontrolle eines 35-Jährigen am Regionalen Omnibusbahnhof in der Ludwigstraße wurde bei diesem durch eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Der Mann hat nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmittel zu erwarten.

Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!