Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Trunkenheitsfahrt mit 2,54 Promille

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein 42-jähriger Mann hat am Freitagabend in Bessenbach ein Auto gestreift. Anstatt anzuhalten, fuhr der Verursacher einfach weiter. Der Geschädigte verfolgte den 42-Jährigen und verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, wurde erheblicher Alkoholgeruch bei dem Täter festgestellt. Das Ergebnis einer Alkoholkontrolle: 2,54 Promille.

Kreis Aschaffenburg

Bessenbach. Am Freitagabend um 20:15 Uhr kam es zu einer leichten Fahrzeugberührung zweier Pkw. Der Geschädigte wollte den Verursacher darauf aufmerksam machen, dass er aufgrund der Fahrzeugberührung anhalten soll. Da der Verursacher dies nicht tat, fuhr ihm der Geschädigte so lange hinterher, bis dieser schließlich anhielt und verständigte die Polizei. Bei dem 42-jährigen Verursacher konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,54 Promille. Der 42-jährige wurde zur Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem wurde der Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt.

Beim Einfahren Pkw übersehen

Kleinostheim. Ein 35-jähriger Fiat-Fahrer fuhr am Freitagmittag um 12:20 Uhr von dem Gelände einer Tankstelle nach links auf die Aschaffenburger Straße auf und übersah dabei einen in Richtung Aschaffenburg fahrenden Pkw Audi. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.300 Euro.

Stadt Aschaffenburg

Auffahrunfall

Am Freitag um 10:50 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit in der Würzburger Straße auf einen Klein-Lkw auf, welcher verkehrsbedingt hinter einem Kraftomnibus aufgrund Rotlicht anhalten musste. Am Pkw entstand ein massiver Frontschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Am Klein-Lkw entstand nur ein geringer Sachschaden.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!