Samstag, 23.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Traktor und Motorrad kollidiert

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwoch gegen 16:00 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2312 zu einer Kollision zwischen einem Traktor und einem Kraftrad der Marke BMW.

Demnach befuhr ein 78-Jähriger mit seinem Traktor die Staatsstraße 2312 in ortsauswärtiger Richtung und wollte an der Kreuzung zur Klosterrainstraße nach links in diese abbiegen. Dabei übersah er dann jedoch einen 24-Jährigen auf seiner BMW, welcher ihm von Mespelbrunn kommend auf der Staatsstraße entgegenfuhr. Der Motorradfahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte aber dennoch eine Kollision mit dem Traktor nicht verhindern und stürzte auf die Fahrbahn. Der BMW-Fahrer kam mit dem Verdacht einer Handgelenksfraktur in ein Krankenhaus. Der 78-Jährige blieb unverletzt. Die Summe des entstandenen Sachschadens an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Fahrradfahrer nimmt Pkw die Vorfahrt

Eine 50-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 21:45 Uhr mit ihrem Rad auf der Dalbergstraße in Richtung Willigisbrücke. An der Kreuzung zur Schloßgasse übersah sie den BMW einer 55-Jährigen, welche von dort nach rechts in die Dalbergstraße einfahren wollte. An der Kreuzung gilt die Regel „rechts vor links“. Die Radlerin nahm der BMW-Fahrerin die Vorfahrt und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Die 50-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und zog sich eine leichte Prellung an ihrem Bein zu. Eine medizinische Versorgung vor Ort lehnte sie jedoch ab. An Fahrrad und Pkw entstand ein Sachschaden in einer geschätzten Höhe von insgesamt rund 1500 Euro.

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Mittwoch zwischen 09:30 Uhr und 15:45 Uhr an einem geparkten Audi hängen geblieben. Dieser war in der Zeit am Fahrbahnrand im unteren Bereich der Würzburger Straße abgestellt. Die geschätzte Höhe des entstandenen Streifschadens am linken Heck beläuft sich auf circa 3000 Euro.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Auf frischer Tat ertappt

Ein aufmerksamer Zeuge ist am Mittwochabend gegen 23:15 Uhr in der Schloßgasse auf zwei junge Männer aufmerksam geworden. Die beiden waren deutlich alkoholisiert und grölten laut herum. Im Bereich des Theaters konnte er dann beobachten, wie sich die zwei an einem VW zu schaffen machten und im Anschluss einer der beiden den einen Außenspiegel des schwarzen Polo auf den Boden warf. Der Zeuge verständigte sofort die Polizei, welche mit mehreren Streifen nach den beiden Randalierern, die in Richtung Schloß davon liefen, fahndete. Unterhalb der Willigisbrücke konnten dann zwei junge Männer auf einem Spielplatz angetroffen werden, welche auf die Beschreibung des Mitteilers passten. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 19-Jährige aus dem Stadtgebiet Aschaffenburg. Beide waren alkoholisiert, wobei der eine einen Wert von rund 0,9 Promille hatte, sein Begleiter fast doppelt so viel. Welcher der zwei Trunkenbolde nun der tatsächliche „Spiegel-Abtreter“ war, konnte in der Nacht nicht mehr geklärt werden. Dies muss nun im Nachhinein ermittelt werden. Gegen beide wurde zunächst ein Verfahren wegen Sachbeschädigung an Kfz eingeleitet.

Unfallflucht

Stockstadt a. Main. Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Mittwoch zwischen 07:15 Uhr und 17:45 Uhr an einem geparkten BMW hängen geblieben und hat so an diesem einen Schaden im Bereich der Fahrerseite verursacht. Der graue 3-er stand im Laufe des Tages auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Dr.-Patt-Straße. Die Höhe des Sachschadens an den Pkw wird auf circa 4500 Euro geschätzt.

Fehler beim Fahrstreifenwechsel – Unfallverursacher flüchtet

Stockstadt a. Main. Ein 59-Jähriger war am Donnerstag um 06:20 Uhr in seinem BMW auf der B 469 von Großostheim kommend in Richtung Seligenstadt unterwegs. Kurz nach der Abfahrt nach Stockstadt wechselte ein schwarzer Pkw vom rechten auf den linken Fahrstreifen, auf welchem der 59-Jährige fuhr. Es kam zu einer leichten Kollision beider Fahrzeuge, wodurch am BMW ein Sachschaden auf der rechten Seiten in geschätzter Höhe von rund 4500 Euro entstand. Der dunkle Kleinwagen hielt nicht an, sondern fuhr in Richtung Seligenstadt davon. Ein Kennzeichen oder ein Fabrikat konnten sich weder der BMW-Fahrer noch seine Beifahrerin merken.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Laptop gestohlen

Großostheim. Eine junge Frau hat am Donnerstagmorgen gegen 07:50 Uhr ihren Laptop in einer Tasche im Hof eines Anwesens in der Fröbelstraße abgestellt und diesen für einen kurzen Moment außer Acht gelassen. Als sie die Tasche wieder nehmen wollte, war diese nicht mehr da. Das Notebook hatte einen Wert von rund 1200 Euro.

Ungebetener Gast in Wohnmobil

Bessenbach. Eine unbekannte Person hat sich zwischen Samstag und Dienstag 09:00 Uhr unerlaubter Weise in einem Wohnmobil im Ortsteil Keilberg aufgehalten und dort geraucht und Bier konsumiert. Um in das Wohnmobil, welches auf einer Wiese in der Hauptstraße abgestellt war, zu gelangen, musste der Täter eine Scheibe einschlagen. Aus dem Wohnmobil wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet. Der ungebetene Gast hielt sich offensichtlich nur zum Verweilen dort auf. Die Höhe des entstandenen Schadens an dem Fenster wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!