Samstag, 15.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Tote Frau in Erlensee: Fahrzeug gesucht

Frau ist erstochen worden

Erlensee
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Polizei
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife.
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Nach­dem am ver­gan­ge­nen Mitt­woch ei­ne Frau tot in ih­rer Woh­nung in Er­len­see ge­fun­den war, kon­zen­trie­ren sich die Er­mitt­lun­gen wei­ter­hin auf die Su­che nach dem Fahr­zeug und mög­li­chen Kon­takt­per­so­nen. Ei­ne Nach­ba­rin und ihr Ver­mie­ter hat­ten die 47-Jäh­ri­ge am Mitt­woch­nach­mit­tag le­b­los in ih­rer Woh­nung im Sand­weg im Stadt­teil Lan­gen­die­bach ge­fun­den.

Nachdem bereits beim Auffinden Stich- und Schnittverletzungen am Opfer offensichtlich waren, hat die Obduktion wie erwartet ergeben, dass die Frau erstochen wurde. Unklar ist allerdings, wann die 47-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Wie Staatsanwalt Markus Jung erklärte, wurde deshalb nun ein Liegezeitengutachten in Auftrag gegeben, um den Todeszeitpunkt näher eingrenzen zu können. Die Frau war zuvor nicht an ihrer Arbeitsstelle als Pflegekraft erschienen, Erkenntnisse über mögliche Lebenspartner des Opfers liegen bislang nicht vor.

Gesucht wird weiterhin das Fahrzeug der Verstorbenen, ein weißer Nissan Qashqai mit dem amtlichen Kennzeichen MKK-Q 9090. Er konnte von der Polizei nicht am Tatort gefunden werden und ist auch bislang nicht wiederaufgetaucht. Daher bittet die Kriminalpolizei um Hinweise zum Standort oder Verbleib des Wagens unter der Rufnummer 06181/100-123. Des Weiteren werden Hinweise zu möglichen Kontaktpersonen der Verstorbenen ebenfalls unter der Kripo-Hotline entgegengenommen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!