Montag, 30.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Taxi fährt gegen Wagen der Polizei - Zwei Beamte mit Schleudertrauma

Polizei Unterfranken
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Verkehrsunfall ist am frühen Freitagmorgen eine Zivilstreife der Würzburger Polizei verletzt worden. Die Fahrerin hatte angehalten, weil auf dem Gehweg jemand gestürzt war. Eine Taxifahrerin war dann auf das stehende Polizeifahrzeug aufgefahren.

Taxi fährt gegen Wagen der Polizei - Zwei Beamte mit Schleudertrauma

WÜRZBURG. Bei einem Verkehrsunfall ist am frühen Freitagmorgen eine Zivilstreife der Würzburger Polizei leicht verletzt worden. Die Fahrerin hatte angehalten, weil auf dem Gehweg jemand gestürzt war. Eine nachfolgende Taxifahrerin war dann auf das stehende Zielfahrzeug aufgefahren. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 6.000 Euro belaufen.

Die 29-jährige Fahrerin und ihr zwei Jahre jüngerer Kollege waren als Zivilstreife gegen 04:15 Uhr auf der Veitshöchheimer Straße in auswärtiger Richtung unterwegs. Dabei erkannten die Polizisten, wie auf dem Gehweg eine junge Frau stürzte. Daraufhin hatte die Beamtin auf dem linken Fahrstreifen mit eingeschalteter Warnblinkanlage angehalten, um eventuell notwendige Hilfe zu leisten.

Eine Taxifahrerin hatte das Geschehen auf dem Gehweg offenbar ebenfalls mitbekommen. Allerdings übersah sie dann den Dienstwagen vor ihr und fuhr auf. Die Polizistin und ihr Kollege saßen zu diesem Zeitpunkt noch im Auto. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide ein Schleudertrauma.

Während das Dienstauto der Polizei noch fahrbereit war, musste das Taxi abgeschleppt werden. Gegen die 50-Jährige am Steuer des Taxis wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!