Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Sturzbetrunken durch die Stadt - Zwei Autos und eine Laterne abgeräumt

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
8 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.


Stadt Aschaffenburg

Sturzbetrunken durch die Stadt - Zwei Autos und eine Laterne abgeräumt 

Nach einem heftigen Streit hat sich am Samstag, gegen 21.15 Uhr, ein 31jähriger, erheblich angetrunkener Mann in der Nelseestraße in einen roten Pkw, Nissan, gesetzt und ist damit losgefahren. Schon in der Nelseestraße hat er dann einen dort abgestellten, silberfarbenen Pkw, Opel an der linken Längsseite beim Vorbeifahren erheblich beschädigt. Anschließend ist der Mann jedoch ohne anzuhalten weiter gefahren. Nur kurze Zeit später streifte er in der Rhönstraße mit dem linken Außenspiegel seines Pkw den linken Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkw, Opel, welcher dadurch aus seiner Halterung gerissen worden ist. Auch jetzt ist er einfach weitergefahren. An der Kreuzung der Berliner Allee mit der Würzburger Straße ist er dann auf eine Verkehrsinsel gefahren. Bei dem heftigen Anprall gegen einen dort stehenden Lichtmasten hat er diesen umgeknickt.

 

Von dort aus ist er dann wieder in die Nelseestraße zurückgefahren, wo er dann von einer Streifenbesatzung mit dem erheblich beschädigten Pkw angehalten und kontrolliert werden konnte. Jetzt musste noch die Feuerwehr Aschaffenburg hinzugerufen werden, da die Gasanlage dieses Fahrzeugs offenbar undicht geworden war und abgedichtet werden musste. Bei dem erheblich angetrunkenen Mann musste dann noch die Entnahme einer Blutprobe durchgeführt werden. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der junge Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist.



Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Am Samstag, gegen 13 Uhr, war der Fahrer eines Pkw auf dem Hohenzollernring in Richtung der Goldbacher Straße unterwegs. Er befand sich kurz vor der Einmündung dieser Straße auf dem linken von zwei markierten Fahrstreifen. Beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen hat er einen dort in diesem Moment auf gleicher Höhe fahrenden Pkw übersehen. Deshalb ist er mit der rechten vorderen Längsseite seines Pkw gegen den linken vorderen Kotflügel von diesem Pkw geprallt. Die beiden Fahrzeuge sind bei dem Zusammenstoß nicht all zu schwer beschädigt worden.

Beim Wenden Pkw übersehen

Am Samstag, kurz vor 20 Uhr, fuhr eine 44jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Platanenallee in Richtung der Goldbacher Straße. Als sie kurz nach dem Kreisverkehrsplatz auf der gegenüberliegenden Seite einen Parkplatz entdeckte, lenkte sie ihren Pkw nach rechts auf die anschließende Busspur, um zum Wenden auszuholen. Ein dem Pkw der Frau nachfolgender 19jähriger Pkw-Fahrer wollte geradeaus an dem rechts auf die Busspur fahrenden Pkw vorbeifahren. Als dann die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren zog die Frau nach links und es ist zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen. Durch diesen Anprall sind die beiden beteiligen Fahrzeuge nach links abgekommen und gegen einen in der Gegenrichtung in einer Parkspur ordnungsgemäß abgestellten Pkw gefahren. In den beteiligten Fahrzeugen ist hierbei keiner der Insassen verletzt worden. Während das geparkte Fahrzeug an der linken Längsseite nur leicht beschädigt worden ist, sind an den Längsseiten der beiden anderen beteiligten Fahrzeuge doch erhebliche Sachschäden entstanden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in zwei Fällen

In der Burchardtstraße ist am Freitag, gegen 17 Uhr, ein schwarzer Pkw, VW Polo, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt worden. Irgendwann in der Zeit bis Samstagvormittag, gegen 09.45 Uhr, ist ein unbekannter Fahrerzeugführer mit seinem Fahrzeug an der linken Längsseite des geparkten Pkw entlanggeschrammt und hat einen erheblichen Schaden verursacht. Anschließend ist der Fahrer oder die Fahrerin des unfallverursachenden Fahrzeugs einfach weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben oder sonst Hinweise zu dem vermutlich an der rechten Längsseite beschädigten Fahrzeug abgeben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Am Samstag, um 19 Uhr, ist der unbekannte Führer eines weißen Kleintransporters am Schlossplatz gegen die linke Heckseite eines dort ordnungsgemäß abgestellten Pkw gefahren und hat dort einen erheblichen Schaden verursacht. Anschließend ist der Kleintransporter in Richtung Luitpoldstraße weggefahren worden. Ein aufmerksamer Zeuge hat sich jedoch das Kennzeichen des davon fahrenden Fahrzeugs merken und der Polizei mitteilen können. Nur wenige Minuten später konnten Zeugen diesen Kleintransporter beim Abbiegen von der Dalbergstraße in die Straße: Am Floßhafen beobachten. Hier ist der unbekannte Führer über eine Verkehrsinsel gefahren und hat ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen leicht umgebogen. Wieder ist das Fahrzeug ohne anzuhalten, jetzt in Richtung Floßhafen weitergefahren worden. Das flüchtige Fahrzeug, welches offensichtlich angemietet worden war, konnte im Rahmen der unmittelbar nach Mitteilungseingang eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nicht mehr festgestellt werden. Der unfallverursachende Fahrzeugführer muss noch ermittelt werden.

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Sonntag, gegen 00.15 Uhr, ist in der Medicusstraße der Fahrer eines Motorrollers zur Verkehrskontrolle angehalten worden. Bei dem 33jährigen Mann sind dann während der Kontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt worden. Da er den kontrollierenden Beamten gegenüber angab, kurz vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben musste die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden. Zudem hatte der Mann noch eine geringe Menge Marihuana bei sich, welches sichergestellt worden ist. Eine weitere Fahrt mit seinem Zweirad ist dem Mann für die nächsten Stunden untersagt worden.

Sachbeschädigung an einem geparkten Lkw

Die Fahrertüre einer im Magnolienweg abgestellten Sattelzugmaschine ist vermutlich von einer unbekannten Person mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt worden. Das Fahrzeug war dort von Donnerstagabend, 19 Uhr, bis Freitagvormittag, gegen 11.30 Uhr, gestanden. Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben oder sonst Hinweise zu der unbekannten Person geben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Sachbeschädigungen an Pkw - Täter vorläufig festgenommen

Am Samstag, kurz vor 21 Uhr, hatten aufmerksame Zeugen in der Lamprechtstraße eine Person beobachtet, welche dort augenscheinlich den Außenspiegel eines dort geparkten Fahrzeugs beschädigt hat. Die von diesen verständigten Polizeibeamten konnten den Mann noch zwischen den geparkten Fahrzeugen antreffen und vorläufig festnehmen. Jetzt hatte der angetrunkene 29jährige Mann noch die abgeschraubte Fahrzeugantenne von einem anderen dort geparkten Pkw in der Hand.

An einem anderen dort geparkten Pkw war das Glas des linken Außenspiegels zerbrochen. Nach der Aufnahme des vorliegenden Sachverhalts ist der in der Nähe wohnende Mann wieder entlassen worden. Gegen 22 Uhr ist dann erneut Mitteilung bei der Polizei eingegangen, dass wiederum in der Lamprechtstraße eine Person an geparkten Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigen würde. Jetzt konnte der 29jährige Mann wieder zwischen den Fahrzeugen angetroffen werden. Bei der folgenden Absuche konnten dann drei weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden. An einem der Fahrzeuge war nicht nur das Spiegelglas beschädigt sondern gar der komplette Außenspiegel abgetreten worden.
Zur Verhütung weiterer Straftaten ist der junge Mann nun in Gewahrsam genommen und in einer Haftzelle bei der Dienststelle untergebracht worden

Jugendliche randalieren

Durch einen lauten Knall ist am Sonntag, gegen 02.15 Uhr, ein Anwohner in der Glattbacher Straße aus dem Schlaf gerissen worden. Beim Hinuntersehen auf die Straße konnte er erkennen, dass an einem geparkten Pkw der Außenspiegel herunter hing. Zudem konnte er zwei junge Burschen erkennen, welche sich eilig entfernten. Anschließend konnte er in der Nähe noch weitere Schläge hören. Im Rahmen von sofort nach der Mitteilung eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten einige junge Leute an einer nahegelegenen Bushaltestelle angetroffen werden. Unter diesen befanden sich auch die zuvor von dem Zeugen beschriebenen Personen. Die vier Personen waren allesamt leicht angetrunken.

An der Bushaltestelle konnte von den Beamten noch ein Spiegel mit drei integrierten Glühlampen aufgefunden werden. Die jungen Leute wollten jedoch nichts von dem Spiegel wissen. Aus diesem Grund ist dieser sichergestellt worden und es soll versucht werden die Herkunft von diesem zu ermitteln. Bisher konnten Beschädigungen an drei geparkten Fahrzeugen festgestellt werden, welche offensichtlich durch die zwei 16 und 17 Jahre alten Burschen verursacht worden sind. Nach Aufnahme des Sachverhalts konnten die vier Personen dann wieder entlassen werden. Falls Zeugen Hinweise zu dem aufgefundenen Spiegel geben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Pkw-Diebstahl

Irgendwann im Laufe der Nacht zum Samstag haben bisher noch unbekannte Täter vom Gelände eines Gebrauchtwagenhandels einen dort abgestellten, nicht zugelassenen silberfarbenen Pkw Kombi, BMW 5er, mitgenommen. Die auf dem Gelände angebrachten Überwachungskameras sind am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, von den Unbekannten außer Funktion gesetzt worden, weshalb der Diebstahl des Pkw wohl in der Folgezeit begangen worden ist. Falls im Laufe des Freitag oder am Abend dieses Tages in der Aufeldstraße oder der näheren Umgebung Personen oder Fahrzeuge in verdächtiger Weise aufgefallen sind, sollen sich Zeugen, welche diese Beobachtungen gemacht haben, bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Diebstahl eines Pkw-Anhängers

Am Samstag, gegen 19.30 Uhr, ist auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Kulmbacher Straße ein einachsiger Pkw-Anhänger abgestellt worden. Als dieser dann etwa eine Stunde später wieder abgeholt werden sollte, war der Anhänger mit Planenverdeck der Marke Stema, amtliches Kennzeichen: MIL-OR 110, nicht mehr da. Auf der orangefarbenen Plane ist gut sichtbar die Aufschrift: OBI angebracht. Falls die Mitnahme des Anhängers beobachtet worden ist oder sonst Hinweise zum Verbleib des Anhängers gegeben werden können, sollen sich Zeugen bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Diebstahl einer Geldbörse

Am Freitag, gegen 17 Uhr, hielt sich eine Frau in den Räumlichkeiten eines Autohauses im Magnolienweg auf. Für verschiedene Formalitäten hat sie dann Ausweispapiere aus ihrer roten lacklederartigen Geldbörse benötigt. Die Ausweispapiere hat sie dann zurückerhalten und in ihre Jackentasche gesteckt. Erst zu Hause angekommen hat sie das Fehlen ihrer roten Geldbörse mitsamt dem dort aufbewahrten Bargeld festgestellt. In den Räumlichkeiten des Autohauses konnte diese dann bei einer Absuche nicht mehr aufgefunden werden. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230.

Sachbeschädigung an der Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses

Am Sonntag, kurz vor 03 Uhr, wurden mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Elisenstraße durch einen lauten Knall im Haus geweckt. Bei einer Nachschau wegen der Ursache von diesem ist festgestellt worden, dass das Element mit den Briefkästen seitlich der Eingangstüre durch eine unbekannte Person möglicherweise durch einen heftigen Tritt erheblich beschädigt worden war. Durch diese massive Gewalt sind auch die Scheiben ober- und unterhalb der Briefkästen sowie möglicherweise das ganze Türelement beschädigt worden. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230.

Kreis Aschaffenburg

Missachtung der Vorfahrt - Zusammenstoß zweier Pkw

Gem. Hösbach. An der Einmündung eines Feldweges in die Staatstraße 2307, hat am Samstag, gegen 10.30 Uhr, ein 65jähriger Pkw-Fahrer beim Einbiegen nach links einen von rechts auf der bevorrechtigten Staatstraße, aus Richtung Hösbach herankommenden Pkw übersehen. Der vorfahrtsberechtigte 47jährige Pkw-Fahrer konnte trotz einem Ausweichmanöver nach rechts, gegen die dort beginnende Leitplanke, einen Zusammenstoß mit dem herausfahrenden Fahrzeug nicht mehr vermeiden. Während der verursachende Pkw nicht all zu schwer beschädigt worden ist, musste der andere Pkw durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Diebstahl einer CD

Glattbach. Während einem Hausflohmarkt, welcher am Samstagvormittag im Hof eines Anwesens in der Hauptstraße abgehalten worden ist, wurde ein älterer Mann beim Diebstahl einer CD beobachtet. Er ist deshalb bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten festgehalten worden. Nach Feststellung seiner Identität konnte der Mann vor Ort wieder entlassen werden.

Gefährliche Körperverletzung - Einsatz von Pfefferspray

Heigenbrücken. Am Sonntag, gegen 00.15 Uhr, saßen im Promenadenweg vier junge Leute in einem Pkw und unterhielten sich. Plötzlich trat ein unbekannter Mann an das geöffnete Fenster der Fahrertüre heran, redete kurz auf die jungen Leute ein und sprühte dann unvermittelt mit einem Pfefferspray in den Fahrzeuginnenraum. Der den jungen Leuten vom Sehen her bekannte Mann ist anschließend in einem Haus in unmittelbarer Nähe verschwunden. Die vier Verletzten mussten wegen der teilweise massiven Reizungen der Atemwege und der Augen von verständigten Einsatzkräften des Rettungsdienstes vor Ort versorgt werden. Der Täter konnte in der Nacht nicht mehr angetroffen werden.

Sachbeschädigung an einem Pkw

Heigenbrücken. Irgendwann in der Zeit zwischen Freitag, 14 Uhr, und Samstag, 11.30 Uhr, ist von einer unbekannten Person ein in der Straße: Am Kurpark abgestellter blauer Pkw, Opel, erheblich beschädigt worden. So sind mittels einem unbekannten, spitzen Gegenstand die Motorhaube sowie der vordere linke Kotflügel zerkratzt worden. Außerdem hat der oder die unbekannte Person noch beide linken Reifen an dem Pkw zerstochen. Ebenso ist der Wischerarm des linken Scheibenwischers verbogen worden. Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben oder sonst Hinweise zu der unbekannten Person geben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!