Donnerstag, 24.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Streit in Aschaffenburger Innenstadt eskaliert - 50-Jährige attackiert Mann

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitag, gegen 22 Uhr, geriet eine stark alkoholisierte 50-Jährige in einer Gaststätte in der Herstallstraße in Streit mit anderen Gästen. Einem Gast schlug sie ins Gesicht, sodass dessen Unterlippe aufplatzte.

Die Dame beschädigte in der Gaststätte außerdem eine Glasscheibe. Die eintreffenden Polizeibeamten wurden von der renitenten Dame mit Kraftausdrücken beleidigt. Sie versuchte die Beamten auch anzuspucken. Zur Unterbindung weiterer Straftraten und Sicherheitsstörungen wurde die Dame in der Gewahrsamszelle bei der PI Aschaffenburg ausgenüchtert. Gegen sie wird nun wegen verschiedenster Delikte ermittelt.

Ein weiterer Fall mangelnden Respekts gegenüber Polizeibeamter ereignete sich gegen 01.30 Uhr in einer Diskothek in der Innenstadt. Ausgangslage war eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Gästen untereinander und einem Türsteher. Dabei kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand zu mehreren Schlägen. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei ließ sich ein stark alkoholisierter Beteiligter nicht beruhigen. Er bäumte sich mehrfach aggressiv gegen die Polizeibeamten auf, sodass er in Gewahrsam genommen und gefesselt werden musste. Im Rahmen des Transports zur PI Aschaffenburg beleidigte der 38-Jährige die Beamten und stemmte sich immer wieder gewaltsam gegen die Maßnahmen. Es waren mehrere Beamte notwendig, um ihn unter Kontrolle zu bringen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten veranlasst. Er wurde in der Gewahrsamszelle der PI Aschaffenburg ausgenüchtert. Ihn erwartet u. a. ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

 
Unfallflucht in Strietwald

In der Zeit von Freitagvormittag 10.00 Uhr bis 11.55 Uhr wurde in der Einsteinstraße ein brauner BMW am Heck angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-0 zu melden.

 

Kreis Aschaffenburg
Verkehrsunfall in Großostheim

Am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr fuhr ein VW-Fahrer auf der Staatstraße 3115 von Schaafheim in Richtung Großostheim. Auf der Höhe von Ringheim wollte der Fahrer eines Opels nach links in den Westring abbiegen. Der von hinten nahende VW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Dadurch wurde das rechte Hinterrad des Opels herausgerissen. Der VW kam im rechten Straßengraben zum Stehen. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Freiwillige Feuerwehr Großostheim war vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Gestohlenes Fahrrad aufgefunden

Einer Streifenbesatzung der PI Aschaffenburg fiel am Freitagabend, gegen 19.10 Uhr ein Mann auf einem unbeleuchteten Fahrrad in Goldbach auf. Als der Mann aufgefordert wurde anzuhalten, flüchtete er in ein Wohngebiet. Seine Flucht und sein Versteckspiel endeten jedoch nach kurzer Zeit. Der 44-jährige Mann war stark alkoholisiert und schien unter Drogeneinfluss zu stehen. Sein Fahrrad ist als gestohlen gemeldet. Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Außerdem wird wegen des gestohlen gemeldeten Fahrrads ermittelt.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!