Montag, 30.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Streit endet mit Schlägen

Polizei Obernburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren aus Erlenbach gerieten über ein Internetportal in Streit. Später trafen sie sich Am Mainbogen. Hier ging der Streit weiter. Im Verlauf des Streites kam es dann zu Schlägen und Tritten.

Streit endet mit Schlägen

Erlenbach a.Main Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren aus Erlenbach gerieten über ein Internetportal in Streit. Später trafen sie sich Am Mainbogen. Hier ging der Streit weiter. Im Verlauf des Streites kam es dann zu Schlägen und Tritten durch den 15jährigen gegen seinen Gegenüber. Dieser holte daraufhin seinen Vater, der wiederum dem 15jährigen einen Faustschlag verpasste. Gegen den Vater und den 15-jährigen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Mehrere Schmierereien im Ortsbereich

Mömlingen In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurden im Ortsbereich Mömlingen mehrere Fahrzeuge, sowie einige Gebäude durch Farbe verschmiert. Dank einer aufmerksamen Bürgerin konnte die Polizei die drei Täter mittlerweile ermitteln. Es handelt sich hierbei um drei Jugendliche aus dem Großraum Aschaffenburg. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf über 1000,- Euro.

Betrunkene Autofahrer unterwegs

Wörth a.Main / Röllbach Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamten am Samstag gegen 18.00 Uhr in Wörth bei einer 75jährigen Fordfahrerin Alkoholgeruch fest. Ein Vortest ergab einen Alkoholwert von 0,8 Promille. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen und erwartet nun ein Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.

Um 22.45 Uhr kontrollierten die Beamten in Röllbach in der Hauptstraße einen 47jährigen Skodafahrer. Auch bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab hier einen Alkoholwert von knapp 0,6 Promille. Auch gegen dieses Fahrzeugführer wird nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot verhängt.

Reh musste nach Unfall getötet werden

Sulzbach a.Main Am Freitag kurz vor 23.00 Uhr fuhr ein 31jähriger Golffahrer von Leidersbach in Richtung Sulzbach, als ihm plötzlich ein Reh vor das Auto lief. Der Pkw-Fahrer erwischte das Tier und dieses blieb verletzt am Straßenrand liegen. Dort musste es später durch Jäger von seinem Leiden erlöst werden. Am Pkw entstand im Frontbereich ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Feuerwehr verhindert größeren Brand

Kleinwallstadt Durch das schnelle Einschreiten der örtlichen Feuerwehr konnte am Freitag gegen 18.30 Uhr in Kleinwallstadt am Waldbeginn im Wendelinusweg ein größerer Brand verhindert werden. Hier geriet ein Baum aus ungeklärter Ursache in Brand. Da die Feuerwehr sehr schnell vor Ort war, konnte ein Übergreifen auf andere Bäume verhindert werden.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Obernburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!