Sonntag, 09.05.2021

Streit am frühen Morgen

Polizei Würzburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehrere Männer waren heute Morgen in der Veitshöchheimer Straße, vor einer Discothek, aneinander geraten. Um fünf Uhr wurde der Streit von einem Passanten der Polizei gemeldet, da befanden sich die Beteiligten auf Höhe der Brücke der Deutschen Einheit.

Streit am frühen Morgen

Würzburg. Mehrere Männer waren heute Morgen in der Veitshöchheimer Straße, vor einer Discothek, aneinander geraten. Um fünf Uhr wurde der Streit von einem Passanten der Polizei gemeldet, da befanden sich die Beteiligten auf Höhe der Brücke der Deutschen Einheit. Vier suchten ihr Heil in der Flucht, konnten aber alle im Bereich der Talavera oder der Mainaustraße gestellt werden.
Nach ersten Erkenntnissen hatten die Männer im Alter zwischen 24 und 43 Jahren einen 32-Jährigen attackiert. Dieser war dann über die Brücke geflüchtet, verfolgt von dem Quartett.
Die Hintergründe sind noch unklar. Fest steht aber, dass alle deutlich unter Alkoholeinfluss standen. Sie brachten es auf Werte zwischen 1,42 und 2 Promille; die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Überfordert

Würzburg. Offensichtlich überfordert vom Studium rastete ein 32-Jähirger am Donnerstagnachmittag aus. In der Uni am Hubland demolierte er einen Computer und Telefonapparate, danach ging er in sein Zimmer im Studentenwohnheim. Als eine Streife dort eintraf, warf der Mann einen Stein durchs Fenster und verbarrikadierte sich.
Schließlich gelang es den Polizisten in das Zimmer einzudringen und den Verstörten festzunehmen. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde er in ein Nervenkrankenhaus eingeliefert.

Fußgänger angefahren

Würzburg. Auf dem Zebrastreifen wurde heute früh ein 16-Jähriger angefahren. Der Jugendliche hatte kurz vor acht Uhr an der Ecke Zeppelinstraße / Friesstraße die Fahrbahn überquert, als er von einem Autofahrer übersehen wurde. Er erlitt dadurch einen Schock und Prellungen, zur ärztlichen Versorgung kam er ins Krankenhaus.

Fahrräder gestohlen

Würzburg. Bereits am Dienstag wurde ein am Haupteingang zum Physikalischen Institut abgestelltes schwarz/weißes Mountainbike der Marke Cube, Typ Nature, gestohlen. Das neuwertige Bike hatte einen Anschaffungspreis von 550 Euro.

Aus einer Garage an der Frankenstraße verschwand in der Nacht zum Donnerstag ein Rad der Marke Cyclewolf, Typ Lotus Sport. Das weiß/graue Rad hatte einen Wert von knapp 400 Euro.

Mögliche Hinweisgeber können sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Ost unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 melden.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Würzburg. Insgesamt sechs Unfallfluchten wurden der Würzburger Polizei am Donnerstag angezeigt. So meldeten sich zwei Fahrer deren Autos auf der Juliuspromenade angefahren wurde. Die Bismarckstraße und das Parkhaus in der Bronnbachergasse waren weitere Unfallorte.

Bei einem Ausparkmanöver in der Saalgasse wurde dort am frühen Donnerstag ein schwarzer BMW touchiert. Verantwortlich soll der Fahrer eines Dreier-BMW gewesen sein. Der Wagen hatte Würzburger Kennzeichen.

Im Laufe der vergangenen zwei Wochen wurde in der Winterhäuser Straße ein Gartenzaun umgedrückt; vermutlich hatte dort ein Lkw rangiert.

In allen Fällen war Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Die Würzburger Polizei ermittelt und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Geschwindigkeit und Alkohol

Estenfeld, Lkr. Wü. Bei einer Laserkontrolle am Donnerstagmittag auf der B19 stellten die Polizei einen BMW bei erlaubten 80 km/h mit 125 km/h fest. Während der Kontrolle fiel der 29 jährige Fahrer durch Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab 0,66 Promille. Den Mann erwartet nun ein Fahrverbot und 600 Euro Geldbuße.

Einbruch in Bäckereigeschäft

Waldbrunn, Lkr. Wü. Am Donnerstag zwischen 20.30 und 21.00 Uhr brachen Unbekannte in der Hauptstraße durch Aufhebeln der Eingangsglasschiebetüre in die Filiale einer Bäckerei ein. Im Geschäft durchsuchten die Täter sämtliche Schränke und entwendeten einen geringen Barbetrag. An der Türe entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Würzburg Ost/West

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!