Donnerstag, 29.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Stoppschild übersehen - 53-Jährige leicht verletzt

Kommentieren
5 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montag, kurz nach Mitternacht, befuhr ein 76-jähriger Mercedes-Fahrer die Aschaffstraße. Offensichtlich übersah er ein an der Einmündung zur Glattbacher Straße für ihn geltendes Stoppschild und fuhr ohne weiter auf den Verkehr zu achten in die Straße ein.

Stadt Aschaffenburg

 

 

Stoppschild übersehen - 53-Jährige leicht verletzt

Am Montag, kurz nach Mitternacht, befuhr ein 76-jähriger Mercedes-Fahrer die Aschaffstraße. Offensichtlich übersah er ein an der Einmündung zur Glattbacher Straße für ihn geltendes Stoppschild und fuhr ohne weiter auf den Verkehr zu achten in die Straße ein. Hierbei stieß er mit einer bevorrechtigten Skoda-Fahrerin zusammen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde die 53-jährige Fahrerin leicht an der Hand verletzt.
Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro.
Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
 

Auffahrunfall mit leichtverletzter Person

In der Goldbacher Straße kam es im Bereich des City-Tunnels am Montag, kurz nach Mitternacht, zu einem Auffahrunfall. Eine 18-jährige Fiat-Fahrerin fuhr offenbar aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Audi auf.
Dabei wurde die 28-jährige Fahrerin leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur ärztlichen Untersuchung ins Klinikum gebracht.
Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von über 1.500 Euro.
 
28-Jährige bei Kollision leicht verletzt
Ein 78-jähriger Mercedes-Fahrer bog am Montagmittag gegen 11:45 Uhr von der Treibgasse kommend nach links in die Luitpoldtrasse ein und kollidierte dabei mit einer querenden
28-Jährigen. Offenbar übersah er die Frau, die durch den Anstoß mit dem Knie auf den Boden prallte und sich dabei leicht verletzte.
 

Gegen Ampel gefahren

Ein 18-jähriger Skoda-Fahrer fuhr am Sonntagmittag gegen 12:15 Uhr vom Südring kommend in die Würzburger Straße stadteinwärts ein. Beim Abbiegen kollidierte er offensichtlich aus Unachtsamkeit mit der für ihn geltenden Ampelanlage.
Dabei riss die Ölwanne seines Fahrzeugs auf und der ausgelaufene Betriebsstoff verteilte sich auf der Fahrbahn. Das verständigte THW band das ausgelaufene Öl ab und reinigte zusammen mit der Feuerwehr Aschaffenburg die Fahrbahn. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 2.000 Euro.
 

Unfallflucht I

Ein Zeuge beobachtete am Sonntagabend gegen 19 Uhr, wie der Fahrer eines schwarzen Mercedes beim Vorbeifahren an einen in der Adlerstraße geparkten Opel Astra stieß und anschließend davon fuhr, ohne sich um den verursachten Sachschaden zu kümmern.
Dabei verließ er offenbar fluchtartig den Unfallort.
Der Zeuge konnte sich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen notieren. Gegen den Mercedes-Fahrer ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Die Höhe des am Opel entstandenen Sachschadens wird auf cirka 1.300 Euro geschätzt.
 

Unfallflucht II

Einen am Fahrbahnrand in der Hettingerstraße geparkten schwarzen Mercedes beschädigte ein Unbekannter in der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 11 Uhr.
Offensichtlich stieß ein Pkw-Fahrer beim Ausparken gegen den Mercedes und verursachte an dessen Front einen Sachschaden in Höhe von cirka 1.500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 

Trunkenheit im Verkehr

In der Schweinheimer Straße wurde am Montagmorgen gegen 4:15 Uhr ein 29-jähriger Alfa-Fahrer angehalten und kontrolliert. Da die Polizisten beim Fahrer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie bei ihm einen Atemalkoholtest durch. Der Test ergab einen Promillewert von cirka 2,4. Infolgedessen entnahm ihm eine Ärztin eine Blutprobe.
Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.
Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
 
Alkoholisierter Radfahrer fährt über rote Ampel
Am Sonntagnachmittag fuhr ein 19-jähriger Fahrradfahrer um 16:15 Uhr bei Rotlicht über den Fußgängerüberweg am Dämmer Tor. Dabei überquerte der offensichtlich fahruntüchtige Zweiradfahrer vor einem Polizeifahrzeug die Fahrbahn.
Der 19-Jährige wurde angehalten. Weil von ihm starker Alkoholgeruch ausging, führten die Beamten bei ihm einen Atemalkoholtest durch.
Der Radler hatte einen Promillewert von über 1,6.
Infolgedessen wurde das Fahrrad sichergestellt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.
Eine Ärztin entnahm dem Mann anschließend eine Blutprobe.
Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
 
 
 

Gefährliche Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg gegen vier Unbekannte. Nach Angaben des 51-jährigen Geschädigten wurde er am Montagmorgen um 5 Uhr von vier Männern im Park Schöntal geschlagen.
Ihm wurde dabei auch gegen den Kopf getreten.
Sanitäter versorgten den Mann medizinisch vor Ort.
Weshalb die Männer den 51-Jährigen angriffen, ist bislang unklar.
In der Personengruppe soll sich noch eine Frau befunden haben.
Beschreibungen zu den Tatverdächtigen liegen bislang nicht vor.
Hinweise zu verdächtigen Personen können der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 gemeldet werden.
 

Bargeld aus Schule entwendet

Bargeld von über 100 Euro entwendete ein Unbekannter in der Zeit zwischen Freitag, 17:30 Uhr, und Sonntag, 12 Uhr, nachdem er zuvor in eine Schule in der Rhönstraße eingestiegen war. Der Täter gelangte vermutlich über ein offenes Fenster in das Gebäude. In diesem versuchte er zunächst mittels Gewalt eine Türe zu öffnen. Da dies misslang, öffnete er gewaltsam zahlreiche Schränke und einen im Gebäude befindlichen Getränkeautomaten.
Insgesamt verursachte er einen Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen den Unbekannten wegen Einbruchdiebstahls.
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

 

 

Von der Straße abgekommen

Sailauf. Am Montagmorgen gegen 1:15 Uhr befuhr ein 23-jähriger VW-Fahrer die Engländer Straße in Richtung Sailauf. Weil er einem Reh ausweichen musste, kam er dabei von der Straße ab und riss einen dortigen Leitpfosten um. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 3.000 Euro.
 

Unfallflucht

Hösbach. Auf dem Edeka-Parkplatz in der Industriestraße ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht.
Demnach parkte ein Skoda-Fahrer seinen schwarzen Pkw um 10:50 Uhr auf dem Parkplatz und bemerkte bei seiner Rückkehr 20 Minuten später am Heck einen frischen Unfallschaden.
Der Spurenlage zur Folge stieß der Verursacher mit einem größeren Fahrzeug gegen das Heck des Pkw. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 2.500 Euro.
Vermutlich handelt es sich beim Verursacherfahrzeug um einen Klein-Lkw, der im Bereich der Anstoßstelle hellgrün lackiert ist.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Wildunfall
Heimbuchenthal. Auf der Staatsstraße 2312 ereignete sich am Samstagabend gegen 22:15 Uhr bei Heimbuchenthal ein Wildunfall. Eine Ford-Fahrerin stieß mit zwei die Fahrbahn überquerenden Rehen zusammen. Hierdurch entstand am Pkw ein Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro. Die beiden Tiere flüchteten anschließend in die angrenzenden Büsche.
 

Trunkenheitsfahrt

Kleinostheim. Ein 27 Jahre alter Fahrradfahrer befuhr am Sonntagmorgen gegen 6:45 Uhr die Hanauer Straße. Der Radler, der von Karlstein in Richtung Kleinostheim unterwegs war, bog in die Hörsteiner Straße ein und übersah dabei einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Opel. Folglich kam es zum Zusammenstoß zwischen den Beiden, wodurch der Radfahrer von seinem Zweirad fiel und sich leichte Schürfwunden zuzog.
Am Pkw entstand geringer Sachschaden. Mit dem Rettungsdienst wurde der Verletzte ins Klinikum gebracht. Bei ihm wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Promillewert von cirka 1,6. Folglich wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Gegen den Fahrradfahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 200 Euro.
 

Alkoholisiert im Auto unterwegs

Mainaschaff. In der Industriestraße wurde am Montagmorgen um 7 Uhr ein 42-jähriger Audi-Fahrer angehalten und kontrolliert. Weil die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie bei ihm einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Promillewert von in etwa 0,7. Gegen den Mann ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses.
 
Ohne Versicherungsschutz im Pkw unterwegs
Waldaschaff. In der Aschaffenburger Straße wurde am Sonntagmittag gegen 15:15 Uhr ein 32-jähriger Opel-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass das am Fahrzeug angebrachte Kurzzeitkennzeichen bereits seit einigen Tagen abgelaufen war. Weil zudem kein Versicherungsschutz bestand, wird gegen den Mann nun wegen den begangenen Verstößen ermittelt.
 
 
 

Fahrraddiebstahl

Großostheim. Ein Unbekannter entwendete in der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, ein auf einem Fahrradabstellplatz in der Grabenstraße abgestelltes, Damenfahrrad. Der Geschädigte erstattete Anzeige, nachdem ein Unbekannter das unverschlossene grüne Fahrrad im Wert von cirka 50 Euro entwendet hatte.
Hinweise zu dem Fahrraddiebstahl nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 

Frontscheibe beschädigt

Laufach. Die Frontscheibe eines in der Kilian-Müller-Straße abgestellten Opel Zafira wurde am Freitag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 18 Uhr, durch einen Unbekannten beschädigt. Durch den der Frontscheibe hinzugefügten Riss entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro.
Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!