Stockstadt: Kripo ermittelt nach Feuer in Mehrfamilienhaus

Polizeipräsidium Unterfranken

Stockstadt
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nachdem es Mitte Dezember in einem Mehrfamilienhaus zu einem folgenschweren Brand gekommen war, gibt die Kripo Aschaffenburg nun erste Ermittlungsergebnisse bekannt. Aufgrund der Spurenlage geht der Sachbearbeiter von Brandstiftung aus und erhofft sich auch Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie bereits berichtet, hatte es am Sonntag, den 16. Dezember 2019, gegen 06.30 Uhr, im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Während es die 32 Jahre alte Tochter eines Paares schaffte, selbst ins Freie zu gelangen, wurden die Eltern der Frau durch die örtliche Feuerwehr aus dem Haus gerettet. Die 63-Jährige und ihr 60 Jahre alter Partner kamen anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Die beiden befinden sich mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

Die Brandexperten der Kripo Aschaffenburg hatten umgehend die Untersuchungen insbesondere zur Ursache des Feuers aufgenommen. Nach aktuellem Stand spricht vieles dafür, dass der Brand absichtlich gelegt wurde. Der Sachbearbeiter ermittelt nun wegen Brandstiftung und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Feuer in Zusammenhang stehen könnten oder sonst sachdienliche Angaben machen können, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Polizeipräsidium Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!