Dienstag, 11.05.2021

Stein von Brücke auf Fahrzeug geworfen in Bad Mergentheim

Polizei Heilbronn

Wertheim
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Länderübergreifenden Kontrollaktion der Polizei
14.11.2019, Niedersachsen, Hohnstorf (Elbe): Ein Polizist steht bei einer länderübergreifenden Aktion zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität mit einer Winkerkelle an der Fahrbahn. Foto: Philipp Schulze/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Foto: Philipp Schulze (dpa)
Ein Unbekannter hat am Dinnerstagabend einen Stein von einer Brücke auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen. Die Polizei sucht Zeugen

Ein 67-Jähriger befuhr gegen 19 Uhr die Bundesstraße 290 in Bad Mergentheim aus der Ortsmitte kommend in Richtung Neunkirchen. Als sich sein Fahrzeug vor der Brücke an der Boxberger Straße befand, bemerkte er zwei Personen, die sich auf dieser befanden. Unmittelbar vor der Brücke warf dann eine der Unbekannten einen Stein auf das Fahrzeugdach. Kurze Zeit später waren die Personen von der Brücke verschwunden. Nach Aussage des Autofahrers war eine Person männlich und trug eine zumindest teilweise rote Jacke. Der Mann war circa 1,75 Meter groß, kräftig gebaut und hatte dunkle Haare. Die zweite Person war deutlich kleiner, schlank und dunkel gekleidet. Beide waren im jungen Erwachsenenalter.
Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und sucht Zeugen, die sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefonnummer 07931 54990, melden sollen.

Bimssteine mit Blumentapeten auf Wiese abgeladen

Lauda-Königshofen/Gerlachsheim. Circa zwei Kubikmeter Bimssteine haben Unbekannte auf einem Wiesengrundstück am Weinbergberegnungsbecken in Gerlachsheim abgeladen. Die illegale Müllentsorgung ereignete sich im Zeitraum vom 7. bis 13. April. An den Steinen befinden sich zum Teil auffällige Tapetenreste mit Blumenmotiv.
Zeugen, die Hinweise auf die Herkunft geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09343 62130 beim Polizeiposten Lauda-Königshofen zu melden.

Unter Drogeneinfluss zur Polizei gefahren

Tauberbischofsheim. Kurioses ereignete sich am Donnerstagvormittag beim Verkehrsdienst der Polizei Tauberbischofsheim. Bei einem Lieferanten, der mit seinem Fahrzeug auf der Wache erschienen war, stellten die Polizeibeamten Verdachtsanzeichen auf eine aktuelle Rauschmittelbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Der 41-Jährige räumte daraufhin den Konsum verschiedener Drogen ein. Er muss nun mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!