Montag, 17.05.2021

Smartphone von Elsenfelderin unterschlagen: 48-Jähriger versteckt sich hinter Gebüsch vor Polizei

Polizei Obernburg

Obernburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine 22-Jährige verlor am Freitag gegen 9 Uhr ihr Smartphone beim Spaziergang in der Elsenfelder Marienstraße und meldete sich bei der Polizei in Obernburg.

Im Rahmen der Suche traf eine Polizeistreife auf einen 48-Jährigen, der sich offensichtlich hinter einem Gebüsch auf dem Fahrradweg zwischen Obernburg und Großwallstadt vor den Polizisten versteckt hielt. Bei diesem konnte letztlich das gesuchte Mobiltelefon aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann muss sich nun im Strafverfahren wegen Unterschlagung verantworten. 

Unter Drogen stehender Motorroller-Fahrer unterwegs

Am Freitag um 16.45 Uhr fiel ein 56-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades in der Nibelungenstraße in Obernburg-Eisenbach bei einer Verkehrskontrolle durch drogenkonsumtypische Verhaltensweisen auf. Weiterhin konnte bei ihm eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden, die er ohne die erforderliche Erlaubnis in seinem Besitz hatte. Es erfolgte eine Blutentnahme bei dem Fahrzeuglenker und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Betrunken auf Pedelec nach Ausgangssperre unterwegs

Am Samstag um 01.35 Uhr fiel einer Streife der Polizei Obernburg ein Pedelec-Fahrer in der Hauptstraße des Leidersbacher Ortsteils Ebersbach auf, der in "ausgeprägt unsicherer Weise" sein Fahrzeug steuerte. Die Beamten stoppten den 30-Jährigen und fanden heraus,  dass dieser aufgrund einer Atemalkoholkonzentration von 0,69 mg/l die Ausfallerscheinungen zeigte. Zusätzlich war er trotz der pandemiebedingten nächtlichen Ausgangssperre unberechtigt in der Öffentlichkeit unterwegs. Der 30-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Auto unter Drogeneinfluss gesteuert 

Am Freitag stellte eine Streife der Polizei Obernburg um 23.35 Uhr bei einem Autofahrer in der Vorderen Hart in Elsenfeld Anzeichen für einen kürzlich vorangegangen Konsum vom Cannabis fest. Der 22-Jährige bekam eine Blutprobe entnommen. Weiterhin konnte der Mann keinen triftigen Grund für seinen Aufenthalt in der Öffentlichkeit während der nächtlichen Ausgangssperre vorbringen.  

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!