Montag, 30.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Silvester-Randale in Frankfurt – Polizistin verletzt

Frankfurt am Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit Feuerwerkskörpern hatten etwa 100 junge Leute kurz nach Mitternacht an der "Alten Brücke" einen Wagen in Brand gesetzt. Die anrückende Polizei bewarfen sie mit Flaschen. Trotz Festnahmen sprach die Frankfurter Polizei von einem ruhigen Jahreswechsel.
Aus einer feiernden Menschenmenge heraus sind in der Silvesternacht in der Frankfurter Innenstadt Polizisten angegriffen worden. Eine Beamtin wurde von einer geschleuderten Flasche am Knie verletzt, drei Randalierer wurden festgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit.
+4 weitere Bilder
Silvesterkrawalle in Frankfurt
Foto: Jürgen Mahnke |  6 Bilder

Bilderserie: Jürgen Mahnke
Außerdem wurde ein Streifenwagen beschädigt. Die meist jungen Leute hatten kurz nach Mitternacht bei der »Alten Brücke« über den Main zunächst Feuerwerkskörper unter einen Wagen geworfen und ihn so in Brand gesetzt. Als die Polizei anrückte, wurden die Beamten und ihr Streifenwagen aus der etwa 100-köpfigen Menge mit Flaschen beworfen. Darauf eilten zusätzliche Einsatzkräfte zur »Alten Brücke«. Trotz der Randale sprach die Polizei für Frankfurt aber von einem eher ruhigen Jahreswechsel. Es seien weniger Einsätzen nötig gewesen als in den Vorjahren. dpa/lhe 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!