Montag, 10.05.2021

Schwerer Verkehrsunfall in Langen - Radfahrer tödlich verletzt

BMW-Fahrer erfasst Radler

Langen
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Langen (Kreis Offenbach) ist am Samstagnachmittag ein Radfahrer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Radfahrer die Vorfahrt nicht beachtet und war von einem BMW erfasst worden. Dabei wurde der Mann so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Der BMW-Fahrer war betrunken.

Am späten Samstagnachmittag, 04.07.2020, kam es in Langen zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw- und einem Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer erlag noch am Abend seinen schweren Verletzungen und verstarb in einem Offenbacher Krankenhaus.

Gegen 16:50 Uhr befuhr ein 67-Jähriger aus Langen mit seinem BMW die Darmstädter Straße von Langen kommend in Richtung Egelsbach. Zur gleichen Zeit befuhr ein 83-jähriger Radfahrer aus Egelsbach ebenfalls die Darmstädter Straße aus Richtung Am Bergfried in Fahrtrichtung Egelsbach. Nach derzeitigem Kenntnisstand missachtete der Radfahrer im Kreuzungsbereich der Darmstädter Straße die für ihn geltende "Vorfahrt gewähren" Beschilderung, fuhr in den Kreuzungsbereich ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten BMW. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Radfahrer frontal von dem Auto erfasst wurde. Durch den starken Aufprall erlitt der Radfahrer schwerste Kopfverletzungen und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert, in welchem er noch am Abend seinen Verletzungen erlag.

Bei dem Pkw-Fahrer wurde vor Ort eine Atemalkoholmessung durchgeführt welche einen Wert von 1,47 Promille ergab. Durch die Staatsanwaltschaft wurde aufgrund dessen die Durchführung einer Blutentnahme angeordnet.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unfallstelle bis 19:35 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache und zum Unfallhergang dauern derzeit noch an. Auch ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion beauftragt.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!