Samstag, 11.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Schwerer Unfall auf B469 bei Großwallstadt, eine Person verletzt

Polizei Obernburg

Großwallstadt
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auf der B469 bei Großwallstadt ist es am Donnerstagabend zu einem schwereren Unfall zwischen drei Autos vor einer Baustelle gekommen. Dabei wurde eine Person verletzt.

Auf der B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg hat es am Donnerstagabend gegen 17:25 Uhr einen schadensträchtigen Unfall gegeben. Zur Unfallzeit fuhr eine Klingenbergerin mit ihrem Opel von Aschaffenburg kommend Richtung Obernburg. Im Zuge der dortigen Baustelle und Geschwindigkeitsbeschränkung kam es zu stockendem Verkehr. Als die Opelfahrerin deshalb ihr Fahrzeug stark abbremste, kam es zum Unfall. Ein hinter dem Opel fahrender Walldürner mit seinem Citroen, erkannte die Situation rechtzeitig und bremste ab. Ein dahinter fahrender Handwerker erfasste die Situation jedoch zu spät und fuhr mit seinem Handwerkerbus auf den Citroen auf. Dieser wurde durch die Wucht der Kollision noch auf den Opels Zafira gedrückt. Auf Grund des massiven Aufpralles wurde die Beifahrerin im Citroen leicht angeschlagen und vorsorglich zur Untersuchung ins Erlenbacher Klinikum gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Der massiv beschädigte und nicht mehr fahrbereite Citroen wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Die Helfer der Obernburger Feuerwehr waren über eine Stunde zur Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung und Bergung des Autos im Einsatz. Die B 469 war während der Unfallaufnahme für gut eine Stunde voll gesperrt.

 

Zimmerbrand in Kleinwallstadt

Zu einem Zimmerbrand sind die Helfer der Kleinwallstädter Feuerwehr am Donnerstag um 17:40  ausgerückt. Die Feuerwehr war verständigt worden, dass in einem Wohnhaus in der Wiesenstraße mehrere aufgehängte Decken brennen würden. Ein aufmerksamer Mitbürger hatte der Feuerwehr gemeldet, dass irgendetwas an dem Haus brennen würde und auch gleich den Hausbewohner verständigt. Dieser begab sich sofort in seine Wohnung und begann damit, die in Brand geratenen Decken zu löschen. Die hinzugerufenen Rettungskräfte löschten die Brandreste endgültig ab und lüfteten die Brandstelle. Durch die in Brand geratenen Decken und das Feuer wurden in dem betroffenen Zimmer diverse Möbelstücke in Mitleidenschaft gezogen. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Der Wohnungsinhaber blieb bei seinen Löschanstrengungen unverletzt.

 

21-Jähriger flüchtet in Großwallstadt von der Polizei

Eine Streife der Polizei Obernburg hat am Freitag gegen 00.30 Uhr in der Mainstraße eine fünfköpfige Personengruppe gesichtet. Als die Beamten die jungen Leute überprüfen wollte, ergriff ein 21-Jähriger die Flucht. Zuvor entsorgte er eine Bauchtasche in einem Gebüsch, was der Streife nicht verborgen blieb. Nach wenigen Minuten kehrte der Geflüchtete zur Gruppe zurück, da er sich sicher war, dass die Polizei bei ihm nichts finden würde. Er hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass die Beamten die zuvor entsorgte Bauchtasche, in der der Geflüchtete neben einer verbotenen Menge Marihuana auch seinen Personalausweis aufbewahrte, auffindet. So erwartet den jungen Großwallstädter nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Unfall wegen Dieselspur in Elsenfeld

Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer hat am Donnerstag um 15:45 eine Dieselspur von Obernburg bis zur Staatstraße 2308 Richtung Eschau gelegt. Aufgrund der Verunreinigung kam auf der Staatsstraße im Bereich der Kreisel ein 16-jähriger Fahrschüler mit seinem 125-er Krad zu Fall, verletzte sich aber glücklicherweise nicht. An dem Fahrschulfahrzeug entstand beim Sturz ein geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Eine Rückverfolgung der Dieselspur führte die Polizei und Feuerwehr bis zur Tankstelle in Obernburg, wo der Unbekannte getankt hatte. Eine Nachschau in der Viedoberwachung der Zapfsäulen führte dann zum Verursacher der Ölspur. Ein Berufskraftfahrer hatte hier seinen Lastwagen betankt und scheinbar vergessen, den Tankdeckel zu verschließen. Anhand des Kennzeichens konnte der Verantwortliche ermittelt werden. Es waren die Feuerwehren von Obernburg, Elsenfeld und Eschau im Einsatz, um die Dieselspur zu beseitigen, welche sich über eine Länge von ca. 11,5 km erstreckte. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Obernburg unter Tel. 06022/629-0

 

Mountainbiker in Sulzbach gestürzt

Ein 15-jähriger Biker ist am Donnerstag Nachmittag gegen 14.45 Uhr bei einer Biketour in der Verlängerung zur Hohe- Wart-Str. (ca. 300 ortsauswärts) mit seinem Mountainbike verunfallt. Dem Jungen unterlief während einer Kurvenfahrt bergab ein Lenk- und Bremsfehler, worauf er auf der kurvigen Strecke stürzte und sich eine Bruch zuzog. Der Verletzte konnte sich noch von der Unfallstelle im Wald in den nahen Ortsbereich begeben. Hier wurde er von dem verständigten Rettungsdienst aus der Obhut der Ersthelfer übernommen und ins Aschaffenburger Klinikum gebracht.

 

Abendliches Treffen in Wörth gestört

Das „Date“ eines amtsbekannten Betäubungsmittelkonsumenten mit zwei jungen Leuten am Parkplatz am Fußgängersteg ist am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht anders verlaufen, als sich das der junge Mann vorgetellt hatte. Einer Streife der Pokizei Obernburg war ein geparktes Fahrzeug am Ortseingang aufgefallen, in dem sich augenscheinlich mehrere Personen aufhielten. Als die Beamten das geparkte Fahrzeug überprüften, schlug ihnen bereits bei der Öffnung des Fensters des verdächtigen Opel Zafiras eine dichte Rauchwolke mit süßlichem Geruch entgegen. Als die Beamten hierauf die Anwesenden bezüglich des Besitzes von Betäubungsmitteln ansprach, rückte der Röllbacher sofort mit der Wahrheit heraus, dass er das im Fahrzeug vorgefundene Rauschgift, einen Joint und gut 10 Gramm Marihuana sowie eine kleine Menge Amfetamin für eine gemeinsame „chillige Auszeit“ mitgebracht hatte.

 
Betäubungsmittelkonsum am Honischbeach in Niedernberg

Beamte der Polizei Obernburg haben am späten Donnerstagnachmittag  am Honischbeach wieder einige verdächtige Personen kontrolliert, die dort augenscheinlich zusammen mit Bekannten vor Ort waren, um dort Betäubungsmittel zu konsumieren. Bei einem Aschaffenburger stellte eine Zivilstreife mehrere Gramm Marihuana sicher. Bei der Kontrolle eines Großostheimers fanden die Beamten einen Joint, den der junge Mann am Seeufer konsumieren wollte. Die vorgefundenen Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die ertappten Drogensünder erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Rollerfahrer in Sulzbach erheblich verletzt

Bei einem Unfall am 25.06.2020 18:20 (Do), ist ein 58-Jähriger mit seinem Roller mit einem Pkw zusammengestoßen. Der Aschaffenburger war auf der Bahnhofstraße mit seinem Roller Richtung Obernburg unterwegs, als ein Kleinwallstädter mit seinem Ford Mondeo aus dem Parkplatz des REWE-Marktes ausfahren wollte. Der Mondeofahrer übersah den vorrangigen Roller und fuhr in die Bahnhofstraße ein. Als er den nahenden Rollerfahrer erkannte, versuchte er noch durch Abbremsen eine Kollision zu verhindern, der Rollerfahrer prallte jedoch trotz eingeleiteter Bremsung in die Fahrzeugfront des Fords. Er kam danach zu Fall und zog sich einen Bruch zu. Der Verletzte wurde durch die Helfer des RK erstversorgt und ins Aschaffenburger Klinikum verbracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

 

Fahrradfelge in Elsenfeld entwendet

Unbekannte haben in der Zeit von Mittwoch bis Donnerstag am Fahrradabstellplatz in Elsenfeld am Busbahnhof von einem Fahrrad die komplette Hinterradfelge entwendet. Eine 17-jährige Schülerin hatte ihr Rad am Abstellplatz verschlossen abgestellt. Als sie am nächsten tag mit ihrem Radel heimwärts fahren wollte, stellte sie das Fehlen der kompletten Felge fest. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 80 Euro.

 

 

 

 

 

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!