Donnerstag, 22.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Schuss gelöst - Gerangel - Polizei nimmt zwei Männer fest

Kontrolle in Kleinostheim
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach einer nächtlichen Kontrolle in Kleinostheim haben Polizisten zwei Männer festgenommen. Als einer der Männer fliehen wollte, löste sich ein Schuss aus seiner Waffe. Bei Ermittlungen gegen die Männer fanden die Ermittler weitere Waffen, Drogen und gestohlene Mercedes-Lenkräder.

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Donnerstag vergangener Woche (aus ermittlungstaktischen Gründen ging die Polizei erst heute an die Öffentlichkeit) kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg einen BMW in Kleinostheim. Auf Grund des verdächtigen Verhaltens der beiden Insassen nahmen die Beamten sie genauer unter die Lupe. Dass die Fahnder hier den richtigen Riecher bewiesen, zeigten die anschließenden Durchsuchungen.

Beim 32-jährigen Beifahrer wurde ein Tütchen mit knapp zehn Gramm Amphetamin aufgefunden. Der 50-jährige Fahrer händigte von sich aus einen Teleskopschlagstock aus. Bei der Nachschau in seiner Jacke fanden die Beamten ein Tütchen mit sieben Gramm Amphetamin. Als den Männern daraufhin die Festnahme erklärt wurde, flüchtete der Ältere. Bereits nach 20 Metern holten die Fahnder den Mann ein. Gegen die Festnahme wehrte er sich und beim Gerangel am Boden warf er eine umgebaute, scharfe Pistole weg. Beim Aufprall der Waffe auf dem Boden löste sich ein Schuss.

Im BMW führte fanden die Polizisten weiteres Amphetamin und 20 Gramm Kokain. Zudem fanden die Beamten acht Schuss Munition. Bei der Wohnungsdurchsuchung des 50-Jährigen in Hessen wurden weitere Drogen, ein Schießkugelschreiber und 25 Schuss Munition sichergestellt.

Bei der Wohnungsdurchsuchung des 32-Jährigen aus dem Landkreis Aschaffenburg wurden sechs Ampullen Testosteron und 14 Lenkräder für Mercedes SLK aufgefunden. Wie sich jetzt herausstellte, stammten die Lenkräder im Gesamtwert von knapp 10.000 Euro aus Diebstählen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wollte der Fahrer zum Zeitpunkt der Kontrolle knapp zehn Gramm Amphetamin an seinen Beifahrer verkaufen. Die beiden Beschuldigten wurden am Freitag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, und die Männer sitzen nun in einer Justizvollzugsanstalt. Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!