Freitag, 23.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Schüsse im Innenstadtbereich von Heilbronn

Wertheim
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Nacht zum Sonntag, gegen 0.19 Uhr, wurden dem Polizeipräsidium Heilbronn Knallgeräusche, ähnlich Schüssen, aus dem innerststäditschen Bereich von Heilbronn gemeldet.

Umgehend wurde der gemeldete Bereich von einer Streife des Polizeireviers Heilbronn überprüft. Die Streife konnte keine verdächtigen Personen im genannten Bereich feststellen. Gegen 10.30 Uhr am Sonntagmorgen meldete sich der Generalsekretär der DiTiB Deutschland telefonisch beim Polizeipräsidium Heilbronn und teilte mit, dass er Patronenhülsen vor dem Haus seiner Schwester in Heilbronn gefunden hätte. Bei der Zeugin, die bereits in der Nacht die Polizei verständigt hatte, handelte es sich um die Schwester des Generalsekretärs. Die Schüsse in der Nacht bezog er auf seine Person, da er ungefähr zur selben Zeit in Heilbronn zu Besuch ankam. Bei den Patronenhülsen handelte es sich um Platzpatronen. Die Kriminalpolizei Heilbronn hat umghehend die Ermittlungen aufgenommen. Erste Nachbarschaftsbefragungen wurden durchgeführt. Der Generalsekretär selbst stand für eine Vernehmung nicht mehr zur Verfügung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Ein Zusammenhang mit dem Besuch des Generalsekretärs und den Schüssen, kann derzeit weder bestätigt noch dementiert werden.

Polizei Heilbronn/mkl

Laut dpa kritisierte  der Ditib-Bundesverband in einer Presseerklärungdie Polizei, dass sie den Vorfall in der Nacht nicht ernst genug genommen habe - besonders vor dem Hintergrund der mutmaßlich rassistischen Morde von Hanau. Der Polizeisprecher wies das zurück. Manuela Klebing

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!