Dienstag, 11.05.2021

Schneeregen und glatte Straßen - Zwei Unfälle im Main-Spessart-Kreis

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Polizei-Blaulicht
Foto: Patrick Pleul
Foto: Patrick Pleul/Archivbild
Starker Schneeregen hat am Sonntagabend im Kreis Main-Spessart für zwei Unfälle gesorgt.

Gestern, gegen 21:00 Uhr, fuhr sich eine Autofahrer auf der Bundesstraße 8 einen Reifen platt. Der 27-Jährige war mit seinem Citroen C3 von Esselbach in Richtung Marktheidenfeld unterwegs. Kurz vor der Stadtgrenze konnte er aufgrund stark mit Schnee bedeckter Straße die Fahrbahnbegrenzung nicht mehr richtig erkennen und touchierte einen Bordstein, wodurch der Reifen des rechten vorderen Rades aufgerissen wurde. Der Schaden beträgt 100 €.

Gegen 22:30 Uhr wurde ein geparktes Auto beschädigt. Der 33-jährige Fahrer eines BMW wollte in der Brunnenstraße parken. Beim Einparken in die Parklücke rutschte sein Pkw auf der glatten Straße nach hinten und touchierte hierbei einen hinter ihm abgestellten VW Golf. Durch die Kollision wurden die Heckstoßstangen beider Fahrzeuge beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1000 €.

Reh kollidiert mit Auto

Triefenstein, Lkr. Main-Spessart. Zur Kollision mit einem Reh kam es am Sonntag um 16:00 Uhr auf der Kreisstraße MSP 31. Der 40-jährige Fahrer eines Mercedes fuhr vom Kloster Triefenstein kommend in Richtung Altfeld, als mehrere Rehe die Fahrbahn von rechts nach links überquerten. Ein Reh sprang dabei in die Beifahrertüre. Die Rehe suchten anschließend das Weite. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 1500 Euro.

 

 

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!