Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Scheune niedergebrannt – Zeugen gesucht

Polizei Mosbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In Buchen-Hettingen ist es am Donnerstag zu einem Scheunenbrand gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei schließt eine mögliche Brandstiftung nicht aus und bittet nun um Zeugenhinweise.

Buchen-Hettingen. Am Donnerstagnachmittag wurden Polizei und Feuerwehr gegen 15:00 Uhr in die Nähe des Hettinger Steinbruchs zum Brand einer Scheune gerufen. In der zum Zeitpunkt der eintreffenden Rettungskräfte noch verschlossenen Scheune waren lediglich Heu und Stroh gelagert, weshalb eine Brandstiftung zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann.

Das Polizeirevier Buchen interessiert sich nun insbesondere für Zeugen, denen kurz vor der Brandzeit Personen in der Nähe des Steinbruchs oder der Gemarkung Grohberg auffielen. Aber auch jeder andere sachdienliche Hinweis wird gerne entgegengenommen unter der Telefonnummer: 06281 904-0.

Trunkenheitsfahrt - Mit 1,5 Promille am Steuer

Obrigheim. Am frühen Freitagmorgen befuhr eine 37-jährige Fahrzeugführerin gegen 01:45 Uhr die Friedhofstraße in Richtung Hauptstraße. Bei einer Routinekontrolle fiel einer Polizeistreife deutlicher Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren auf, weshalb vor Ort eine Atemalkoholüberprüfung durchgeführt wurde. Der Wert von knapp 1,5 Promille veranlasste die Polizeibeamten bei der Dame zur Initiierung einer Blutprobe und Sicherstellung ihres Führerscheins.

Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Mosbach. Aufgrund eines Zeugen, der am Freitag gegen 02:00 Uhr das Brechen von Glas unverzüglich über Notruf dem Polizeirevier Mosbach meldete, konnte noch während der Tatausführung in der Waldstadt ein Einbrecher im Kath. Kindergarten Bruder Klaus festgenommen werden. Das Diebesgut konnte im Rucksack des Täters vollständig aufgefunden und sichergestellt werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Mosbach.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!